Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Projekt "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt"

Das Anfang 2014 gestartete BAuA-Projekt "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt - Wissenschaftliche Standortbestimmung" zielt darauf ab,

  • den Stand des Wissens zu psychischen Arbeitsbedingungsfaktoren in der Arbeit aufzubereiten,
  • die Übertragbarkeit der vorhandenen Erkenntnisse auf die durch den Wandel der Arbeit veränderten Arbeitsbedingungen zu bewerten sowie
  • Wissenslücken zu Belastungskonstellationen und deren Wirkungen auf den Menschen zu identifizieren.

Darüber hinaus sollen auch das verfügbare Gestaltungswissen sowie hier bestehende Forschungsdefizite ermittelt werden.

Drei Projektphasen: Wissensaufbereitung, Wissensvertiefung und Wissensanwendung

Das Projekt gliedert sich in drei Phasen. In der Phase der Wissensaufbereitung (1) wurden sogenannte Scoping Reviews zum Zusammenhang zwischen Arbeitsbedingungsfaktoren und psychischer Gesundheit erstellt, die den jeweils vorhandenen Erkenntnisstand beschreiben. In der Phase der Wissensvertiefung (2) erfolgte mit renommierten, nationalen und internationalen Wissenschaftlern eine Bewertung des gewonnen Wissens mit dem Ziel der Identifikation von Forschungslücken und der Ableitung einer Forschungsagenda. In der aktuell laufenden Phase der Wissensanwendung (3) werden die Befunde mit Akteuren des Arbeitsschutzes und der Politik erörtert. Zum Abschluss sollen Handlungsempfehlungen für den Arbeitsschutz und das betriebliche Gesundheitsmanagement abgeleitet werden.

Publikationen

Im Projekt "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt" wurden für mehr als 20 Arbeitsbedingungsfaktoren Scoping Reviews angefertigt und vier Themenfeldern zugeordnet: "Arbeitsaufgabe", "Führung und Organisation", "Arbeitszeit" und "Technische Faktoren".

Überblick über das Projekt "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt"

Themenfeld "Arbeitsaufgabe"

Tätigkeitsspielraum in der Arbeit
Handlungs- und Entscheidungsspielraum, Aufgabenvariabilität
Vollständigkeit
Arbeitsintensität
Störungen und Unterbrechungen
Emotionsarbeit
Traumatische Belastungen

Themenfeld "Führung und Organisation"

Führung
Soziale Beziehungen
Rückmeldung
Gerechtigkeit und Belohnung
Atypische Beschäftigung
Arbeitsplatzunsicherheit (Job Insecurity)

Themenfeld "Arbeitszeit"

Atypische Arbeitszeiten
Pausen
Detachment
Mobilität
Arbeitsbezogene erweiterte Erreichbarkeit
Work-Life-Balance

Themenfeld "Technische Faktoren"

Lärm
Beleuchtung
Klima
Mensch-Maschine-Interaktion
Mensch-Rechner-Interaktion

Querschnittsthema "Gestaltungsansätze"

Organisationale Resilienz