Navigation und Service

Europäische Kampagne

Die europaweiten Kampagnen für gesunde Arbeitsplätze sind seit vielen Jahren ein wichtiges Instrument der EU-OSHA zur Sensibilisierung für Arbeitsschutzthemen. Inzwischen laufen die thematischen Kampagnen jeweils über einen Zeitraum von zwei Jahren, wobei im Oktober in vielen Ländern zumeist die Hauptaktivitäten stattfinden (sogenannte "Europäische Wochen"). Sie sind die weltweit größten Kampagnen dieser Art.

Die Kampagnen haben zum Ziel, Arbeitsschutzthemen europaweit anzusprechen und dafür zu sensibilisieren sowie Unterstützung bei der betrieblichen Umsetzung anzubieten. Dies geschieht über die Herstellung und Verbreitung von Informationsmaterial, sowie durch Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen und der Organisation und Begleitung von Pressearbeit und Pressekampagnen.

Zu den Höhepunkten einer jeweiligen Kampagne gehört der Europäische Wettbewerb für gute praktische Lösungen (Good Practice Award). Hier können sich Unternehmen bewerben, die dem jeweiligen Thema entsprechende gute und innovative Arbeitsschutzmaßnahmen in ihren Betrieben umgesetzt haben.

Kampagnenteilnahme

Wir laden alle interessierten Organisationen und Personen ein, bei unserer Kam-pagne mitzumachen, doch wendet sich die Kampagne insbesondere an folgende Mittlergruppen, die die Botschaft verbreiten sollen:

  • Sozialpartner (auf europäischer und nationaler Ebene);
  • politische Entscheidungsträger (auf europäischer und nationaler Ebene);
  • große Unternehmen, Branchenverbände und Vereinigungen von KMU;
  • europäische Organe und deren Netzwerke (Enterprise Network Europe);
  • europäische Nichtregierungsorganisationen;
  • Arbeitsschutzexperten und ihre Verbände;
  • Forschungsgemeinschaft im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit;
  • Arbeitsaufsichtsbehörden und deren Verbände;

Einzelpersonen und Organisationen können sich auf verschiedene Arten an der Kampagne beteiligen:

  • Verbreitung, Veröffentlichung und Verwendung von Materialien zur Kampagne und der verfügbaren Handlungshilfen zum Thema (z. B. Leitfaden und Flyer, Powerpoint-Präsentation, Poster, Bilder und Logos);
  • Organisation von Veranstaltungen und Aktivitäten (z. B. Weiterbildungen und Workshops, Konferenzen und Wettbewerbe);
  • Teilnahme am Europäischen Wettbewerb für gute praktische Lösungen;
  • Teilnahme an den Europäischen Wochen für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit;
  • Auftritt als offizieller EU-Kampagnenpartner.

Wenn Sie Ihre Aktivitäten zum Thema mit der Kampagne für Gesunde Arbeitsplätze verbinden und Kampagnenmaterialien sowie das Logo nutzen möchten, können wir Ihnen auf Anfrage gerne entsprechende Informationen und Produkte zukommen lassen.
Kontakt: holtmann.matthias@baua.bund.de

Die kommende Kampagne "Gesunde Arbeitsplätze entlasten Dich!"

Der Schwerpunkt der Kampagne 2020-2022 wird auf der Prävention arbeitsbedingter Muskel- und Skeletterkrankungen liegen, welche weiterhin zu den häufigsten arbeitsbedingten Gesundheitsproblemen in Europa gehören.

Haltungsbedingte Risiken, gleichförmig wiederholte Bewegungen oder ermüdende bzw. schmerzhafte Körperhaltungen, das Tragen oder Bewegen schwerer Lasten - all das sind sehr häufige Risikofaktoren am Arbeitsplatz, die Muskel- und Skeletterkrankungen verursachen können. Da Muskel- und Skeletterkrankungen weit verbreitet sind, erscheint es einleuchtend, dass mehr getan werden muss, um das Bewusstsein dafür zu stärken, wie diesen Erkrankungen vorgebeugt werden kann.

Im Rahmen der Kampagne werden die Ursachen für dieses anhaltende Problem umfassend betrachtet. Ziel der Kampagne ist es, qualitativ hochwertige Informationen zu diesem Thema zu verbreiten, einen integrierten Ansatz für den Umgang mit diesem Problem zu fördern und praktische Instrumente und Lösungen bereitzustellen, die auf Arbeitsplatzebene Unterstützung leisten können.

Anders als bisher, startet die kommende Kampagne auf europäischer Ebene erst im Oktober 2020 mit einer Pressekonferenz in Brüssel; die Kampagnenwebsite wird voraussichtlich schon im Frühjahr/ Sommer 2020 online gehen. Die Durchführung der nationalen Kick-Off Veranstaltung ist im Frühjahr 2021 geplant.

Im Gegensatz zu den bisherigen Kampagnen, wurde nun die Laufzeit verlängert. Veranstaltungen können daher zwischen Oktober (43. Kalenderwoche) 2020 und Mitte November 2022 durchgeführt werden.

Wichtige Termine

Europäische Woche für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit: 19. - 23. Oktober 2020 (43. KW): Europäischer Kick-Off mit Pressekonferenz in Brüssel

Weitere Termine werden eingestellt, sobald sie verfügbar sind.

HinweisCookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, möchten wir - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - für die Webanalyse Cookies verwenden. Sie können diese Entscheidung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Erlauben