Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Autonome Roboter für Assistenzfunktionen: Interaktive Grundfertigkeiten (ARAIG)

Projektnummer: F 2463 Projektdurchführung: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Status: Laufendes Projekt Geplantes Ende: 30. September 2020

Projektbeschreibung:

Das Projekt adressiert die vom BMBF veröffentlichte Ausschreibung "Autonome Roboter für Assistenzfunktionen: Interaktive Grundfertigkeiten" und ist als Begleitforschungsprojekt ausgelegt. Ziel des Begleitprojektes ist sowohl die Zusammenführung von Erkenntnissen aus den Verbundvorhaben als auch das Einbringen neuer Forschungsergebnisse aus eigener Forschung, die übergreifende Themen von allgemeinem Nutzen für die Verbundvorhaben beinhalten.

Durch das Projekt soll einerseits der Interprojektwissenstransfer gefördert werden, um mögliche Redundanzen zu beschränken, und andererseits zusätzlicher Input in Form von Handlungsempfehlungen geliefert werden, um die Arbeit in den Verbundvorhaben bei Fragestellungen übergeordneter Natur zu stärken. Schließlich hat sich das Projekt zur Aufgabe gemacht, die Nachhaltigkeit der Projektergebnisse zu gewährleisten.

Im Fokus der Forschungsaktivitäten der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin stehen die Personen, welche für die Funktion, Steuerung und Sicherheit von Robotern unter besonderer Berücksichtigung der Grundfertigkeiten verantwortlich sind. Roboter werden im Arbeitskontext als zu wartende Maschine, Werkzeug oder gar "Kollege" betrachtet. Für die Betreiber der Serviceroboter und das technische Personal, das für Bedienung, Einstellung, Wartung, Instandhaltung oder Reparatur verantwortlich ist, stellen Roboter Herausforderungen dar und erfordern beispielsweise im Gegensatz zu anderen Maschinen situative Flexibilität und die Berücksichtigung des sozio-technischen Systems. Im Projekt wird untersucht, inwieweit dies auch auf die Grundfertigkeiten der Roboter zutrifft. Die Zuverlässigkeit und Qualität der Ausführung von Grundfertigkeiten der Systeme wie Handreichungen oder Begleitungen muss auch durch technisches Personal beurteilt und ggf. angepasst werden können.

Kontakt

Fachbereich 2 "Produkte und Arbeitssysteme"

Service-Telefon: 0231 9071-2071 Fax: 0231 9071-2070