Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Untersuchungen zur Praxistauglichkeit nichtinvasiver Methoden im Biomonitoring - Validierung und Automatisierung eines Ausatemluft-Analyseverfahrens

Projektnummer: F 2169 Projektdurchführung: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Status: Abgeschlossenes Projekt

Projektbeschreibung:

Im Rahmen des Projekts F 2005 wurde ein Analysenverfahren zur Bestimmung von Tetrachlorethen als Modellsubstanz in der Ausatemluft exponierter Beschäftigter entwickelt. Nach Probenahme mit ventillosen Gassammelröhren wird die Alveolarluft mittels Festphasen-Mikroextraktion und Gaschromatographie analytisch untersucht.

Die Prüfung der Validität des Verfahrens und die Automatisierbarkeit stehen im Mittelpunkt des Folgeprojektes.

Kontakt

Fachgruppe 4.2 "Medizinischer Arbeitsschutz, Biomonitoring"

Service-Telefon: 0231 9071-2071 Fax: 0231 9071-2070