Navigation und Service

Hart im Nehmen? - Körperlich harte Arbeit nach wie vor aktuell

BIBB/BAuA-Faktenblatt 02

Die letzte BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2006 zeigte, dass hohe körperliche Anforderungen wie z. B. schweres Heben und Tragen nicht nur in Produktion und Baugewerbe anzutreffen sind, sondern auch im Dienstleistungsbereich (z. B. Pflege) häufig vorkommen. Obwohl es mittlerweile viele Hilfsmittel zur Erleichterung der Arbeit gibt (wie z. B. Tragehilfen), lassen sich nicht alle "schweren" Arbeitsbedingungen aus der Welt schaffen. Das Arbeiten unter solchen Bedingungen kann mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen einhergehen. Dieses Faktenblatt zeigt, wie oft Erwerbstätige diesen Bedingungen ausgesetzt sind und wie belastend dies für sie ist. Es werden Ergebnisse der aktuellen BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012 zu den körperlichen Belastungen Erwerbstätiger dargestellt.

Bibliografische Angaben

Hart im Nehmen? - Körperlich harte Arbeit nach wie vor aktuell. BIBB/BAuA-Faktenblatt 02
1. Auflage. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2013. Seiten 2, PDF-Datei

Artikel "Hart im Nehmen? - Körperlich harte Arbeit nach wie vor aktuell" Herunterladen (PDF, 253KB, Datei ist nicht barrierefrei)