Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Ergebnisse eines Scoping Reviews zur Mensch-Maschine-Interaktion

Der Erkenntnisstand und die Studienlage zum Thema Mensch-Maschine-Interaktion in Produktion und Industrie wurden im Rahmen eines Scoping Reviews betrachtet. Durch einen umfangreichen Selektionsprozess wurde die Literaturlage auf 102 Studien reduziert, die in das Scoping Review eingeschlossen wurden. Insgesamt zeigt sich, dass bei Aspekten der Funktionszuweisung noch immer viele offene Fragen bestehen. Die Analyse der Studien zur Schnittstellengestaltung bestätigt die Wirksamkeit ergonomischer Gestaltungen im Hinblick auf Nutzerzufriedenheit und Leistungsvorteile. Die Studienlage zur Bedienung und Überwachung von Maschinen und Systemen ist vielschichtig und verdeutlicht die Bedeutung von verschiedenen Systemeigenschaften sowie der Passung von Arbeitsaufgabe und Arbeitsmittelgestaltung.

Bibliografische Angaben

S. Robelski, S. Wischniewski, L. Adolph:
Ergebnisse eines Scoping Reviews zur Mensch-Maschine-Interaktion. 
in: Arbeit in komplexen Systemen. Digital, vernetzt, human?! Bericht zum 62. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 2.-4. März 2016, RWTH Aachen University, Institut für Arbeitswissenschaft (IAW) Dortmund: GfA-Press 2016. 
ISBN: 978-3-936804-20-1, Seiten 6, Projektnummer: F 2353

Artikel "Ergebnisse eines Scoping Reviews zur Mensch-Maschine-Interaktion" Herunterladen (PDF, 397 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Forschungs­projekte

ProjektnummerF 2353 StatusAbgeschlossenes Projekt Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt - Wissenschaftliche Standortbestimmung

Zur Projektbeschreibung : Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt - Wissenschaftliche Standortbestimmung …