Navigation und Service

Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt: Aktuelle Befunde, Handlungsbedarf, Handlungsmöglichkeiten

Im deutschen Arbeits- und Gesundheitsschutz ist die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) eine feste Größe. Sie forscht, fördert den Wissenstransfer, berät die Politik und ist eine Forschungseinrichtung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Aktuell untersucht die BAuA im Auftrag des BMAS die "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt". In Ihrem Beitrag leitet Isabel Rothe den Handlungsbedarf für die betriebliche Praxis ab und zeigt auf, dass Methoden und arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse zwar teilweise vorhanden sind. Doch der Wandel der Arbeit soll zeitgemäß erfasst und passgenaue Gestaltungslösungen sollen ermittelt werden.

Der gesamte Artikel kann über die Internetseite des Journals "Gute Arbeit", Ausgabe 12/2014, S. 17-19 bezogen werden: "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt: Aktuelle Befunde, Handlungsbedarf, Handlungsmöglichkeiten" (ggfs. kostenpflichtig).

Bibliografische Angaben

I. Rothe:
Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt: Aktuelle Befunde, Handlungsbedarf, Handlungsmöglichkeiten. 
in: Gute Arbeit, Ausgabe 12/2014 2014. Seiten 17-19, Projektnummer: F 2353