Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Physische Belastung

Manuelle Lastenhandhabung - Praxisgerechtes Methodeninventar zur Beurteilung und Gestaltung der Arbeitsbedingungen

Zur Vermeidung von Gesundheitsschäden fordern Arbeitsschutzgesetz und Lastenhandhabungsverordnung eine Gefährdungsbeurteilung und Ableitung von Maßnahmen, wenn eine Gefährdung nicht sicher ausgeschlossen werden kann.

Zugangswege zur Feststellung einer Handlungsnotwendigkeit in der Praxis:

  1. Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsschutzgesetz und Lastenhandhabungsverordnung und
  2. Gesundheitsbeurteilung bei Verdacht auf eine physische Überforderung der Beschäftigten

Anzeichen für mögliche Überforderungen sind:

  • Die Belastung wird von die Beschäftigten als zu hoch empfunden.
  • Gehäufte gesundheitliche Beschwerden, die im Zusammenhang mit der ausgeübten Tätigkeit stehen könnten.
  • Erhöhung des Krankenstandes durch Muskel-Skelett-Erkrankungen.
  • Beschäftigte streben einen Tätigkeitswechsel an.
  • Es treten gehäuft Qualitätsmängel auf, die ihre Ursache in ermüdungsbedingten Fehlern haben können.

Kontakt 

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Informationszentrum
Postfach  17 02 02
44061 Dortmund

Tel. 0231 9071-2071
Fax 0231 9071-2070