Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Psychische Erkrankungen und psychische Anforderungen

Schwerpunktauswertung 2011

Die Analysen in diesem Bereich widmen sich zwei Themen: 1. Psychische Erkrankungen und 2. Psychische Belastungen in der Arbeitswelt

In der Analyse werden unterschiedliche Aspekte der beiden Themen analysiert:

  • Arbeitsunfähigkeit und Frühberentung: Wie ist die Entwicklung der Arbeitsunfähigkeit in den Jahren 2008 bis 2011 bei den psychischen Erkrankungen - auch im Vergleich zu anderen ausgewählten Diagnosegruppen? Spiegelt sich der Trend auch bei der Frühverrentung wider?
  • Arbeitsanforderungen, Ressourcen und Beschwerden: Wie werden psychische Arbeitsanforderungen bei der Erwerbsbevölkerung wahrgenommen? Wie wirken sich fehlende Ressourcen aus? Welche gesundheitlichen Beschwerden stehen mit diesen Anforderungen und Ressourcen im Zusammenhang? Zu diesem Komplex werden Daten aus den BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragungen 2006 und 2012 analysiert.
  • Aktivitäten zu Schutz vor Gefährdungen durch psychische Belastung: Welche Anstrengungen werden aktuell auf verschiedenen Ebenen unternommen, um eine breitere, adäquate Berücksichtigung psychischer Belastung bei der Arbeit im betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz zu fördern?

Hintergrund

Die zunehmende Verbreitung psychischer Erkrankungen und der Anstieg der Frühverrentungen aufgrund psychischer Störungen sind seit längerem Gegenstand öffentlicher und politischer Diskussionen. Fast immer wird in diesem Zusammenhang auf die steigende psychische Belastung in der Arbeitswelt verwiesen. Diese hat in der Tat in den letzten Jahrzehnten erheblich zugenommen. Dabei sind psychische Erkrankungen nicht ausschließlich auf psychische Belastung zurückzuführen, sondern können auch andere Ursachen haben. Zudem tritt psychische Belastung nicht nur in der Arbeitswelt auf. Darüber hinaus kann psychische Belastung auch andere Folgen als psychische Störungen haben, wie zum Beispiel Herzkreislauf- oder Muskel-Skelett-Erkrankungen.

Weitere Informationen