Navigation und Service

Transport und Verwendung mobiler Arbeitsmittel

Diesen Inhalt als PDF herunterladen

Einführung

Die Inhalte dieses Abschnittes können auch auf weitere hier nicht genannte Transportmittel sowie andere bewegte Arbeitsmittel (nachfolgend Transportmittel genannt) angewendet werden. Für ortsgebundene Transportmittel, z. B. Stetigförderer, Hebebühnen (siehe DGUV Regel 100-500), sind zusätzlich Abschnitt "Gefährdungen durch ungeschützt bewegte Maschinenteile" und für Aufzugsanlagen die Aufzugsverordnung (12. ProdSV) zu beachten.

Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich schwerpunktmäßig auf

  • Fahrzeuge (z. B. Lkw, Kipper, Anhängefahrzeuge – im Sinne der DGUV Vorschrift 70)
  • Flurförderzeuge (z. B. Gabelstapler, Hubwagen, Heberoller – im Sinne der DGUV Vorschrift 68), fahrerlose Transportsysteme (FTS)
  • Krane/Hebezeuge (z. B. Krane mit Tragmitteln, Lkw-Ladekran, Regalbedienkran – im Sinne der DGUV Vorschrift 52 und DGUV Regel 100-500)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK