Navigation und Service

Qualitative Methodenentwicklung für technisch-thematische Dauerausstellungen

Projektnummer: F 2500 Projektdurchführung: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Status: Laufendes Projekt Geplantes Ende: 30. Juni 2024

Projektbeschreibung:

Zur Verbesserung ihrer Ausstellungen und um zu erfahren, wie Besuchende Ausstellungen nutzen und verstehen, erforschen Museen und andere Institutionen mit starkem Bildungsauftrag zunehmend ihr Publikum und ihre eigenen Ausstellungen. Dabei gehen sie vielfältigen Fragestellungen nach.

Durch langjährige quantitative Besucherforschung besteht bspw. an der DASA bereits eine gute Datenlage zu grundlegenden Faktoren wie der demografischen Zusammensetzung des Publikums und bevorzugter Ausstellungsobjekte verschiedener Teile des Publikums. Um diese Phänomene besser erklären und einordnen zu können, steht im Zentrum dieses Forschungsprojekts die Weiterentwicklung qualitativer Erhebungsmethoden. Ziel ist die Entwicklung eines Methoden-Mix, der Fragen zu Erfahrungen von Besuchern technisch-thematischer Ausstellungen (Wahrnehmung, Rezeption, Nutzung, Verständnis, Meinungen, soziale Interaktion, etc.) beantworten kann, um konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Ausstellungspraxis ableiten zu können.

Dazu werden zunächst grundlegende Bedarfe für qualitative Ausstellungsforschung an der DASA geklärt. Parallel werden die Erfahrungen der DASA mit (qualitativer) Forschung im Hinblick auf Fragestellungen, Methodik, Ergebnisse und nötige Ressourcen analysiert. Die hauseigenen Erfahrungen werden um Projekte anderer Ausstellungshäuser und verwandter Forschungsdisziplinen ergänzt. Aus diesem Pool werden anschließend Methoden ausgewählt, weiterentwickelt, in der Anwendung getestet und bezüglich ihrer Ergebnisqualität bewertet. Abschließend wird der Methoden-Mix in Hinblick auf seine Anwendbarkeit in verschiedenen Ausstellungseinheiten der DASA und weiteren Häusern untersucht. Im Rahmen einer Dissertation werden die Methoden veröffentlicht und so auch anderen Einrichtungen zugänglich gemacht.

Kontakt

DASA Arbeitswelt Ausstellung

Service-Telefon: 0231 9071-2071 Fax: 0231 9071-2070

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK