Navigation und Service

Führung und Organisation im Wandel (FOWa)

Organisationale Rahmenbedingungen, Arbeitsbedingungen, Interaktionen und Gesundheit von Führungskräften und Mitarbeitern

Projektnummer: F 2436 Projektdurchführung: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) / Kantar Deutschland GmbH Status: Abgeschlossenes Projekt

Projektbeschreibung:

Führungskräfte spielen für die Anpassung von Organisationen an neue Herausforderungen in dynamischen Umfeldern eine zentrale Rolle. Die Frage, wie Führung mit wichtigen Parametern wie Erfolg, Gesundheit und Wohlbefinden der Beschäftigten im Zusammenhang steht und auf diese wirkt, kann indes nur vor dem Hintergrund der organisationalen Rahmenbedingungen richtig eingeordnet werden.

Wie sich Organisationsstrukturen, das Klima oder die Kultur eines Unternehmens auf die Arbeitsbedingungen der Führungskräfte auswirken, wie diese Bedingungen mit dem tatsächlichen Verhalten der Führungskräfte zusammenhängen und wie sich dies letztlich auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden und der Führungskräfte selbst auswirkt, ist zu wenig erforscht.

Um sich diesen Fragenstellungen zu nähern, wurden im Projekt Informationen zu allen Ebenen in Organisationen (strategisch, operative Führung, Mitarbeitende) generiert und analysiert. Zur Datenerhebung wurden eine explorative Vorstudie auf Basis von Literatur und Sekundärdatenanalysen sowie Mehr-Ebenen-Befragungen in 26 Organisationen durchgeführt. Mitarbeitende, deren direkte Führungskräfte und die Unternehmensleitung wurden hinsichtlich Arbeitsbedingungen, Organisationscharakteristika sowie Arbeitseinstellungen, Wohlbefinden und Gesundheit befragt. Im Hinblick auf die Flexibilitätsanforderungen der dynamischen Arbeitswelt wurden zudem qualitative Fallstudien durchgeführt, die Aufschluss über Kennzeichen zukunftsorientierter Unternehmen, deren Arbeitsbedingungen und neue Anforderungen an Management und Führung aufzeigen.

Folgende Ergebnisse bilden zentrale Erkenntnisse aus dem Projekt ab:

  • Organisationsklimata (Vertrauen, Beteiligung, fairer Umgang, Verteilungsgerechtigkeit, Transparenz und Kommunikation) spielen eine wichtige Rolle im Hinblick auf Wohlergehen und Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden.
  • Führung und Organisationsklima stehen in einer bedeutsamen Wechselwirkung, besonders auf der Teamebene (Teamklima, Teamführung).
  • Operative Führungskräfte sind besonderen Belastungen (Arbeitsintensität, Arbeitsmenge) ausgesetzt und sollten durch die Organisation unterstützt werden. Sie sollten insofern in der betrieblichen Gesundheitsförderung sowie in der Gefährdungsbeurteilung besonders berücksichtigt werden.
  • Dynamische Umfelder erfordern von Unternehmen hohe Anpassungsleistungen und Flexibilität. Dies impliziert mehr Selbstorganisation und Eigenverantwortung der Organisationseinheiten und Teams. Notwendig dafür sind Vertrauen, Werteorientierung und ein neues Verständnis von Management und Führung.
  • Die Haltung und Werteorientierung der obersten Unternehmensleitung spielen eine besonders wichtige Rolle für gesundheitsförderliches Klima und Kultur in der Organisation. Management und Führung sollten weniger den Prinzipien von Kontrolle und Steuerung als mehr dem Grundsatz von Unterstützung und Ermöglichung folgen.

Downloads

Publikationen

Kontakt

Fachgruppe 1.3 "Strukturelle Veränderungen und Arbeitsorganisation"

Service-Telefon: 0231 9071-2071 Fax: 0231 9071-2070

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK