Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Chancen und Risiken von Ambient Intelligence (AmI) aus sicherheitstechnischer Sicht

TP 3: Analyse der Nutzung von CAD-Systemen durch KMU und Prototypische Umsetzung von Assistenzsystemen zur Risikobeurteilung und Risikominderung mit virtuellen Modellen in CAD-Systemen

Projektnummer: F 2322 Projektdurchführung: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Status: Laufendes Projekt Geplantes Ende: 30. Mai 2020

Projektbeschreibung:

Im Projekt soll durch eine Marktstudie (TP1) untersucht werden, welche CAD-Systeme in KMU des Sondermaschinenbaus vorrangig genutzt werden. Anschließend sollen die vorrangig genutzten Systeme softwaretechnisch analysiert werden (TP2). Ziel ist die Entwicklung eines Zusatzmodules als Prototyp bzw. Demonstrator, mit dem die Risikobeurteilung und Risikominderung in der Produktentwicklung bereits am virtuellen Modell des zukünftigen Produktes (hier für Maschinen) durchgeführt werden kann (TP3). Das Softwaremodul soll zunächst für eine ausgewählte Anzahl mechanischer Gefährdungen für das von der Zielgruppe vorrangig genutzte CAD-System realisiert werden.

Kontakt

Fachgruppe 2.4 "Arbeitsstätten, Maschinen- und Betriebssicherheit"

Service-Telefon: 0231 9071-2071 Fax: 0231 9071-2070