Navigation und Service

Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) 3.0 - Fachliche und didaktische Überarbeitung des Gesamt­konzeptes

Projektnummer: F 2314 Projektdurchführung: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Status: Abgeschlossenes Projekt

Projektbeschreibung:

Mit dem "Einfachen Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe" (EMKG) 3.0, ist eine praxisnahe Weiterentwicklung der bisherigen Handlungsempfehlung gegeben, die noch stärker an die Kompetenzen und Erfahrungen in Klein- und Mittelbetrieben anknüpft. Grundlage hierfür ist ein Didaktikkonzept, das im Rahmen des Projektes entwickelt wurde und dessen Ergebnisse in die Gestaltung der EMKG-Produkte eingeflossen sind. Alle EMKG-Produkte wurden auf die neuen Kennzeichnungsvorschriften der EU-CLP-Verordnung umgestellt. Da aber in vielen Betrieben noch Altbestände mit alter Kennzeichnung vorhanden sind, ist weiterhin ein Einstieg ins Konzept über die R-Sätze möglich. Ein neues Modul zur Beurteilung von Brand- und Explosionsgefährdungen integriert. Die neue EMKG-Produktfamilie besteht aus:

  • EMKG-Leitfäden, zur Anleitung für die Nutzung der Module Einatmen, Haut, Brand und Explosion,
  • EMKG-Software, zur Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung und zum Führen eines Gefahrstoffverzeichnisses,
  • EMKG-App und EMKG-Drehscheiben, für eine schnelle Einschätzung vor Ort, als Hilfestellung zur Risikokommunikation oder als Schulungsmaterial,
  • EMKG-Poster, ein geeignetes Hilfsmittel für Schulungen.

Der Internetauftritt wurde überarbeitet. In einem EMKG-Flyer wird die Anwendung der einzelnen EMKG-Produkte erklärt.

Kontakt

Fachgruppe 4.6 "Gefahrstoffmanagement"

Service-Telefon: 0231 9071-2071 Fax: 0231 9071-2070

HinweisCookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, möchten wir - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - für die Webanalyse Cookies verwenden. Sie können diese Entscheidung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Erlauben