Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Ermittlung des Einflusses altersabhängiger Veränderungen der Bedienpersonen auf die Anforderungen für die Konstruktion sicherer Handmaschinen (Kurztitel: Sichere Handmaschinen für ältere Beschäftigte)

Projektnummer: F 2118 Projektdurchführung: Arbeitsgemeinschaft ibe - Ingenieurbüro für Ergonomie, Feilbingert mit Ingenieurbüro Gillmeister, Dortmund Status: Abgeschlossenes Projekt

Projektbeschreibung:

Der demografische Wandel der Bevölkerungsstruktur führt innerhalb des deutschen Arbeitsmarktes dazu, dass im Verlauf des nächsten Dezenniums verstärkt auf ältere Arbeitnehmer zurück gegriffen werden muss. Es ist bekannt, dass geriatrische Prozesse im unterschiedlichen Maße zu Verlusten beim Sehvermögen, Hörvermögen, den physischen Kräften und den Fähigkeiten zur Informationsverarbeitung führen. Es wird empfohlen, dieser Tatsache durch Maßnahmen wie Mischarbeitsplätze, organisatorische Arbeitsprozessveränderungen, Training des physischen Arbeitsvermögens sowie ergonomische Veränderungen bei Arbeitsmitteln und an Arbeitsplätzen zu begegnen. Für handgehaltene Arbeitsmittel ist nicht bekannt, inwieweit die vorbezeichneten Faktoren für die Arbeitnehmergruppe zwischen 45 und 65 Jahren bei der Konstruktion und ergonomischer Gestaltung dieser Handmaschinen berücksichtigt werden. Deshalb sollen mögliche relevante altersabhängige Einflussfaktoren auf die Handhabung und das Unfall- und Gesundheitsrisiko bei realer Benutzung von Handmaschinen (z. B. Greifkraft, Andruckkraft, Halten und Transport des Arbeitsmittels, Arbeitsleistung, Lärm, Vibration, Klima) ermittelt, in Abhängigkeit von ausgewählten Maschinenarten gewichtet sowie Vorschläge für eine sichere Produktgestaltung (Prinziplösungen) erarbeitet werden.

Desweiteren werden die Ergebnisse für die Überprüfung und Aktualisierung der Normen und technischen Regeln hinsichtlich altersgerechter Anforderung eingesetzt. Sie werden ebenso Einfluss auf die Beachtung und Anwendung altersgerechter Anforderungen bei der Konstruktion von Produkten und bei der Gestaltung von Arbeitssystemen haben und deshalb in das BAuA-Projekt F 1901 "Leitfaden für Konstrukteure" einfließen. Das Projekt unterstützt damit ineinandergreifende Aspekte der Ziele des Fachbereichs 2, insbesondere durch die Ermittlung des Einflusses altersabhängiger Veränderungen von Bedienpersonen auf die Anforderungen an die Konstruktion sicherer Handmaschinen und leistet damit einen Beitrag zum strategischen Ziel der BAuA, den Anteil von sicherheits- und gesundheitsgerecht gestalteten Produkten zu erhöhen.

Kontakt

Fachgruppe 2.4 "Arbeitsstätten, Maschinen- und Betriebssicherheit"

Service-Telefon: 0231 9071-2071 Fax: 0231 9071-2070