Navigation und Service

Zusammenhang zwischen psychosozialer Belastung am Arbeitsplatz und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Projektnummer: F 2029 Projektdurchführung: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Status: Abgeschlossenes Projekt

Projektbeschreibung:

Systematische Übersichtsarbeit zum Zusammenhang zwischen berufsbedingten psychosozialen Belastungen und dem Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der Schwerpunkt des Reviews liegt auf den belastenden Faktoren Verausgabungszwang und Gratifikationskrisen nach dem Siegrist-Modell sowie auf der Interaktion von Anforderungen und Kontrollmöglichkeiten am Arbeitsplatz (Karasek-Modell).

Weitere Risikofaktoren sind Mobbing, Schichtarbeit und Überstunden, die hinsichtlich ihres Einflusses auf die kardiovaskuläre Gesundheit untersucht werden sollen.

Kontakt

Fachgruppe 3.1 "Prävention arbeitsbedingter Erkrankungen"

Service-Telefon: 0231 9071-2071 Fax: 0231 9071-2070

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK