Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Symposium "Grenzen der Grenzwertableitung" am 28.06.2017

Wissenschaftliches Symposium der DGAUM und der BAuA

Am 28. Juni 2017 trafen sich ca. 70 Interessierte aus Wissenschaft, Behörden, Aufsichtsdiensten, Industrie und Arbeitnehmervertretungen in der BAuA um aktuelle Themen der Ableitung gesundheitsbasierter Grenzwerte für den Arbeitsplatz durch den Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) und die MAK-Kommission zu diskutieren. Drei relevante, aber ganz unterschiedliche Stoffbeispiele (Quarz, Kupfer, Chromat) waren Ausgangspunkt, um die Breite der Probleme und die Grenzen bei der Ableitung zu verdeutlichen. Zur Orientierung gab es zu jedem Stoffbeispiel einen Überblick über die Exposition in den Branchen, in denen die Stoffe eine große Rolle spielen. Allen Werten gemeinsam ist, dass sie in die Praxis nur sehr schwer und mit hohem technischem Aufwand eingehalten werden können. Für einzelne Tätigkeiten ist die Einhaltung erst auf mittlere Frist realistisch. Grundsätzlich gilt, dass für Stoffe, für die nach dem Risikokonzept des AGS Akzeptanz- und Toleranzkonzentrationen abgeleitet werden, und für Stoffe, bei denen es im AGS zur Verabschiedung eines Beurteilungsmaßstabs kam (z. B. Quarz) vor Inkrafttreten technische Regeln zur Unterstützung für die Praxis entwickelt werden.

Gründe für immer niedrigere Grenzwerte, die Frage nach der Adversität von Effekten in toxikologischen Studien und deren Bedeutung für die Gesundheit der Beschäftigten, die Rolle von Extrapolations- und Sicherheitsfaktoren und die Gründe für die Intensität, mit der bestimmte Grenzwertvorschläge diskutiert werden, standen im Fokus der abschließenden Podiumsdiskussion mit Mitgliedern der MAK-Kommission und des AGS.

Programm und Vorträge des Symposiums finden Sie nachfolgend.

Programm (PDF, 216KB)

Expositionsdaten Quarz (PDF, 771KB)
Stefan Gabriel, Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA)

Expositionsdaten Kupfer (PDF, 558KB)
Stefan Gabriel, Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA)

Expositionsdaten Chromate (PDF, 550KB)
Stefan Gabriel, Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA)

Fallbeispiel Quarz (PDF, 546KB)
Eberhard Nies, Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA)

Grenzwertableitung Kupfer: AGS, wir haben ein Problem! (PDF, 592KB)
Martin Wieske, Wirtschaftsvereinigung Metalle

TRGS 910: Begründung zu Cr(IV) (PDF, 257KB)
Thomas Gebel, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Mehr zu Veranstaltungen