Navigation und Service

1. Bilanz zur gemeinsamen Forschungsstrategie der Ressortforschungseinrichtungen des Bundes "Nanotechnologie - Gesundheits- und Umweltrisiken von Nanomaterialien" (2007 - 2011)

Mit diesem Dokument wird eine erste Bilanz aus mehr als 80 Projekten zur Sicherheitsforschung auf dem Gebiet der Nanotechnologie gezogen, die die beteiligten Ressortforschungseinrichtungen auf Grundlage der gemeinsamen Forschungsstrategie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) und des Umweltbundesamtes (UBA) aus dem Jahr 2007 selbst durchgeführt oder an externe Institutionen vergeben haben. Darüber hinaus werden Schwerpunkte und Fragestellungen für die zukünftige Ausrichtung der Sicherheitsforschung des Bundes abgeleitet. Neu dazu gekommen sind die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) und die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM). In einem weiteren Schritt sollen auch andere Ressortforschungseinrichtungen einbezogen werden.

Die Ressortforschung zur Sicherheit von Nanomaterialien konzentrierte sich in den zurückliegenden 5 Jahren einzelfallbezogen auf die Materialcharakterisierung, die Wirkungsanalyse, die Exposition von Mensch und Umwelt sowie auf Fragen der Risikobewertung, des Risikomanagements und der Risikokommunikation. Zahlreiche Wissenslücken konnten geschlossen werden; eine Reihe von Ergebnissen ist bereits in die nationalen und internationalen Arbeiten und Debatten zu den Chancen und Risiken der Nanotechnologie eingeflossen.

Bibliografische Angaben

1. Bilanz zur gemeinsamen Forschungsstrategie der Ressortforschungseinrichtungen des Bundes "Nanotechnologie - Gesundheits- und Umweltrisiken von Nanomaterialien" (2007 - 2011). 
2013. Seiten 124, PDF-Datei

Artikel "1. Bilanz zur gemeinsamen Forschungsstrategie der Ressortforschungseinrichtungen des Bundes "Nanotechnologie - Gesundheits- und Umweltrisiken von Nanomaterialien" (2007 - 2011)" Herunterladen (PDF, 2MB, Datei ist nicht barrierefrei)