Navigation und Service

Physically hard work in Germany: still widespread

BIBB/BAuA-Factsheet 27

Hohe körperliche Anforderungen wie schweres Heben und Tragen gibt es nicht nur in der Produktion und im Baugewerbe. Sie kommen auch im Dienstleistungsbereich vor, z. B. in der Pflege und im Gastgewerbe. Obwohl mittlerweile Tragehilfen und andere Hilfsmittel die Arbeit erleichtern, lassen sich nicht alle "schweren" Arbeitsbedingungen aus der Welt schaffen. Das Arbeiten unter solchen Bedingungen kann mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen einhergehen. Dieses Faktenblatt zeigt auf der Grundlage der aktuellen BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2018, wie oft Erwerbstätige diesen Bedingungen ausgesetzt sind und wie belastend dies für sie ist.

englische Version

Bibliografische Angaben

Physically hard work in Germany: still widespread. BIBB/BAuA-Factsheet 27
1. Auflage. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2019. Seiten 2, PDF-Datei, DOI: 10.21934/baua:facts20191017

Artikel "Physically hard work in Germany: still widespread" Herunterladen (PDF, 80 KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm)

HinweisCookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, möchten wir - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - für die Webanalyse Cookies verwenden. Sie können diese Entscheidung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

OK