Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

EMKG-Leitfaden

Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe Version 2.2: Eine Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung

Mit Hilfe des Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) lassen sich Problemfelder im Betrieb finden und entsprechende Handlungsschwerpunkte setzen. Für das EMKG benötigen die Anwender keine tiefgehenden Vorkenntnisse im Gefahrstoffrecht, sondern leicht zugängliche Informationen aus Sicherheitsdatenblättern und Betriebsbegehungen. In wenigen Schritten lässt sich eine Maßnahmenstufe ableiten. Diese wird durch Schutzleifäden konkretisiert. Dabei finden sowohl Gefahrstoffe Berücksichtigung, die eingeatmet werden, als auch solche, denen Beschäftigte über Hautkontakt ausgesetzt sind.

Dieser Leitfaden konkretisiert die EMKG-Module Einatmen und Haut. Die Leitfäden sind die Grundlage für eine sachgerechte Anwendung der EMKG-Produkte. Mit dieser Anleitung lassen sich Gesundheitsgefährdungen beim Umgang mit Gefahrstoffen schnell und sicher erkennen und entsprechende Schutzmaßnahmen ableiten.

Der Einstieg ins EMKG erfolgt über eine Gefährlichkeitsgruppe. Bei Stoffe mit Arbeitsplatzgrenzwerten erfolgt die Bestimmung über den Arbeitsplatzgrenzwert. Bei Stoffe ohne Arbeitsplatzgrenzwert oder Gemische kann die Gefährlichkeitsgruppe über die Einstufung nach CLP-Verordnung (H-Sätze) oder weiterhin über die Einstufung nach altem Recht (R-Sätze) erfolgen. Falls Gefahrstoffe mit alter und neuer Einstufung im Betrieb vorhanden sind, sollten sowohl die R-Sätze, als auch die H-Sätze dokumentiert werden.

Der Leitfaden zu den Modulen Einatmen und Haut wird aktuell überarbeitet. Dabei werden unter anderem die H-Sätze bei den entsprechenden Modulen ergänzt. Bitte nutzen Sie für die Übergangszeit die folgenden Umwandlungstabellen. Als weitere Hilfestellung bieten wir eine Tabelle mit der genauen Zuordnung der H/EUH-Sätze zu den Gefährlichkeitsgruppen der einzelnen EMKG Module an. Den Leitfaden, diese und die H-Satz-Tabelle und finden Sie weiter unten auf der Seite.

Einatmen:

Abbildung: Umwandlungstabelle Einatmen Umwandlungstabelle Einatmen (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)


Haut:

Abbildung: Umwandlungstabelle Hautkontakt Umwandlungstabelle Hautkontakt (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)


Bibliografische Angaben

A. Kahl, A. Wilmes, C. Guhe, R. Packroff, G. Lotz, M. Tischer:
EMKG-Leitfaden. Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe Version 2.2: Eine Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung
1. Auflage. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2014. Seiten 48, Papier, PDF-Datei

Artikel "EMKG-Leitfaden" Herunterladen (PDF, 1 MB, Datei ist nicht barrierefrei)