Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Gefährdungsbeurteilung: Das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe unterstützt von Anfang an

Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Element im Arbeitsschutz. Das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) erleichtert Ihnen den Einstieg in die Gefährdungsbeurteilung. Die EMKG-Module "Haut", "Einatmen" und "Brand und Explosion" führen in kleinen Schritten zu geeigneten Schutzmaßnahmen. Sie benötigen lediglich Informationen aus den Sicherheitsdatenblättern, Angaben zum Arbeitsplatz und zu den konkreten Tätigkeiten. Dieser Beitrag beschreibt die Schritte des EMKG, die Überprüfung der Wirksamkeit der Maßnahmen und stellt die Produkte zur Umsetzung vor. Im Mittelpunkt steht das neue Modul "Brand und Explosion".

Dieser Artikel ist in der Zeitschrift "sicher ist sicher", Volume 68, Nr. 3, S. 119-126 (www.sisdigital.de) erschienen.

Bibliografische Angaben

A. Wilmes, I. Schweitzer-Karababa, K. Wiechen:
Gefährdungsbeurteilung: Das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe unterstützt von Anfang an. 
in: sicher ist sicher, Volume 68, Nr. 3 2017. Seiten 119-126, Projektnummer: F 2314, PDF-Datei

Artikel "Gefährdungsbeurteilung: Das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe unterstützt von Anfang an" Herunterladen (PDF, 796KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Forschungs­projekte

ProjektnummerF 2314 StatusLaufendes Projekt Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) 3.0 - Fachliche und didaktische Überarbeitung des Gesamtkonzeptes

Zur Projektbeschreibung : Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) 3.0 - Fachliche und didaktische Überarbeitung des Gesamtkonzeptes …