Navigation und Service

Biomonitoring-Auskunftssystem der BAuA 2013

Seit über 5 Jahren unterstützt das Biomonitoring-Auskunftssystem der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Betriebsärzte sowie andere Arbeitsschutzakteure bei ihren Recherchen nach gefahrstoffbezogenen Biomonitoring-Informationen. Das System basiert auf einer im Internet frei zugänglichen relationalen Datenbank und ermöglicht einzelstoff- und stoffgruppenbezogene Recherchen nach Untersuchungsparametern, Analysenverfahren, ihren Qualitätssicherungsmöglichkeiten sowie nach Beurteilungswerten. Das System wird stetig aktualisiert und inhaltlich erweitert. So wurden 2013 folgende Daten neu in das System aufgenommen: Biologische Arbeitsstofftoleranzwerte (BAT) der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (Suva), gefahrstoffbezogene Biomonitoring-Grenzwerte der österreichischen Verordnung über die Gesundheitsüberwachung am Arbeitsplatz (VGÜ) sowie Analysenverfahren, die zur Ermittlung von Referenzwerten zur Gefahrstoffhintergrundbelastung der Bevölkerung der USA eingesetzt wurden. Zusätzlich konnten eine Vielzahl von Verlinkungen zu den zitierten Datenquellen und zu Fachtexten, z. B. zu den Stoffdossiers der MAK-Collection, in das System eingearbeitet werden. Eine seit 2013 technisch deutlich verbesserte Suchfunktion ermöglicht fehlertolerante Suchprozeduren.

Dieser Artikel ist in der Zeitschrift "Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie" 64 (2014), Heft 6, S. 375-377 im Springer-Verlag erschienen.

Bibliografische Angaben

C.-E. Ziener, M. Berger:
Biomonitoring-Auskunftssystem der BAuA 2013. 
in: Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie 64 (2014), Heft 6 2014. Seiten 375-377, PDF-Datei, DOI: 10.1007/s40664-014-0072-y

Artikel "Biomonitoring-Auskunftssystem der BAuA 2013" Herunterladen (PDF, 292KB, Datei ist nicht barrierefrei)