Navigation und Service

Vertrauenswürdige Abschätzung von Werten für Wahrscheinlichkeiten bei der RAPEX-Risikobewertung

Seit 2010 wird im Bereich der Marktüberwachung eine überarbeitete Methodologie für die Bewertung von Produktrisiken eingesetzt. Nach zwei Jahren Anwendung in der Praxis zeigt sich, wo Stärken und auch Grenzen der Methode liegen. Die interessierten Kreise diskutieren, wie man mit diesen Grenzen im Alltag umgeht, und in welche Richtung die RAPEX-Risikobewertungsmethode zukünftig weiterentwickelt werden könnte.

Der gesamte Artikel kann über die Internetseite des Journals "sicher ist sicher", Ausgabe 3/2013, S. 121-125 bezogen werden: "Vertrauenswürdige Abschätzung von Werten für Wahrscheinlichkeiten bei der RAPEX-Risikobewertung" (ggfs. kostenpflichtig).

Bibliografische Angaben

M. Honnacker, R. Plechinger:
Vertrauenswürdige Abschätzung von Werten für Wahrscheinlichkeiten bei der RAPEX-Risikobewertung. 
in: sicher ist sicher, Ausgabe 3/2013 2013. Seiten 121-125