Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

EMKG - ein Tool zur systematischen Beurteilung von Gefahrstoffen

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, alle Gefährdungen, die am Arbeitsplatz durch die Tätigkeit und die Arbeitsumgebung entstehen, zu beurteilen, zu bewerten und zu dokumentieren. Damit ein Betrieb diese Forderung des Arbeitsschutzgesetzes umsetzen kann, sind Handlungsanleitungen notwendig, die systematisch zu einem definierten Maßnahmenniveau führen. Das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) erfüllt diese Anforderung für die Beurteilung von Gefährdungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen. Mithilfe einer definierten Maßnahmenstufe, konkretisiert durch Schutzleitfäden oder andere tätigkeitsspezifische Hilfestellungen, können die Maßnahmen umgesetzt und dokumentiert werden. Der Beitrag beschreibt die Vorgehensweise zur Ableitung von Schutzmaßnahmen bei Gesundheitsgefährdungen durch Gefahrstoffe und gibt einen Überblick über vorhandene Umsetzungshilfen, wie z. B die neue EMKG-Software und EMKG-App).

Der gesamte Artikel kann über die Internetseite des Journals "Technische Sicherheit", Volume 4, Nr. 1-2, S. 36-40 bezogen werden: "EMKG - ein Tool zur systematischen Beurteilung von Gefahrstoffen" (ggfs. kostenpflichtig).

Bibliografische Angaben

A. Wilmes, I. Schweitzer-Karababa, N. Godas:
EMKG - ein Tool zur systematischen Beurteilung von Gefahrstoffen. 
in: Technische Sicherheit, Volume 4, Nr. 1-2 2014. Seiten 36-40, Projektnummer: F 2314

Forschungs­projekte

ProjektnummerF 2314 StatusLaufendes Projekt Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) 3.0 - Fachliche und didaktische Überarbeitung des Gesamtkonzeptes

Zur Projektbeschreibung : Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) 3.0 - Fachliche und didaktische Überarbeitung des Gesamtkonzeptes …