Navigation und Service

Risk assessment of manual handling operations at work with the key indicator method (KIM-MHO)

Determination of criterion validity regarding the prevalence of musculoskeletal symptoms and clinical conditions within a cross-sectional study

Hinweis: Validierung der Leitmerkmalmethode zur Erfassung von Belastungen bei manuellen Arbeitsmethoden in der Version von 2011. Seit 2019 ist eine neue Version verfügbar.

Dieser Artikel ist im Journal "BMC Musculoskeletal Disorders", Volume 18, Ausgabe 184 erschienen.

Bibliografische Angaben

A. Klussmann, F. Liebers, H. Gebhardt, M. A. Rieger, U. Latza, U. Steinberg:
Risk assessment of manual handling operations at work with the key indicator method (KIM-MHO). Determination of criterion validity regarding the prevalence of musculoskeletal symptoms and clinical conditions within a cross-sectional study
in: BMC Musculoskeletal Disorders, Volume 18, Ausgabe 184 2017. Seiten 13, Projektnummer: F 2333, DOI: 10.1186/s12891-017-1542-0

Artikel "Risk assessment of manual handling operations at work with the key indicator method (KIM-MHO)" Herunterladen (PDF, 592 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Forschungs­projekte

ProjektnummerF 2333 StatusAbgeschlossenes Projekt MEGAPHYS - Mehrstufige Gefährdungsanalyse physischer Belastungen am Arbeitsplatz

Zur Projektbeschreibung : MEGAPHYS - Mehrstufige Gefährdungsanalyse physischer Belastungen am Arbeitsplatz …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK