Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Entwicklung von Instrumenten zur Integration der Koordination nach Baustellenverordnung in die Wertschöpfungskette Bauen

Deckblatt des Berichtes "Entwicklung von Instrumenten zur Integration der Koordination nach Baustellenverordnung in die Wertschöpfungskette Bauen"

1998 ist in Deutschland die Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (BaustellV) in Kraft getreten. Die Baustellenverordnung wird allerdings oft als Fremdkörper im Baugeschehen wahrgenommen. Noch zu selten gelingt es, die Regelungen als Chance zu erkennen und Nutzenpotenziale wahrzunehmen. Die Kommunikation und Kooperation des Koordinators nach Baustellenverordnung mit all derjenigen, die am Planungs- und Bauprozess beteiligt sind, muss weiter verbessert werden. Die Verdeutlichung von Nutzen und Potenzialen von Planung sowie von Kommunikation und Kooperation der am Bau Beteiligten und der Einbeziehung der Nutzungsphase in Entscheidungen sind Schlüssel für eine größere Akzeptanz und Effizienz der Koordination nach Baustellenverordnung. Im September 2008 startete ein durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales beauftragtes Forschungsteam mit der Aufgabe, ein Leitbild und Instrumente zur besseren Integration der Koordination nach BaustellV in die Wertschöpfungskette Bauen zu entwickeln. Das Institut für Baubetriebswesen der TU Dresden übernahm zusammen mit seinen Partnern Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e. V. (RKW) und Systemkonzept GmbH die Bearbeitung dieses Forschungsvorhabens. Das Team wurde durch einen projektbegleitenden Arbeitskreis unterstützt, in dem die Kammern, Verbände und Organisationen der Wertschöpfungskette Bauen beteiligt waren.

Das Forschungsprojekt gliederte sich in drei wesentliche Bereiche. Im ersten Arbeitspaket wurde ein Leitbild für die Koordination nach BaustellV entwickelt. Das Leitbild Koordination nach Baustellenverordnung trägt dazu bei, das Bewusstsein der Akteure für eine verbesserte Zusammenarbeit und Kommunikation zu stärken.

In einem zweiten Arbeitspaket wurden gute Beispiele für den Bereich der Koordination nach BaustellV erarbeitet und zusammengestellt. Auf der Basis von realen Beispielen aus der Praxis werden die Vorteile und der Nutzen guter Koordination nach BaustellV aufgezeigt.

Ein drittes Arbeitspaket des Forschungsvorhabens befasste sich mit der Öffentlichkeitsarbeit. Die Verbesserung der öffentlichen und baufachspezifischen Wahrnehmung wirkt sich direkt auf die Akzeptanz der Koordination nach BaustellV auf der Baustelle und somit auf die Tätigkeit und Qualität der Arbeitsweise der Koordinatoren nach BaustellV aus.

Anlagen:

Anlage 1 Fragebogen für die Expertenbefragung (PDF-Datei, 2 MB)
Anlage 2 Ergebnisse der Expertenbefragung (PDF-Datei, 170 KB)
Anlage 3 Leitbild - abgestimmter Entwurf - Stand 09.04.2010 (PDF-Datei, 318 KB)
Anlage 4 Fragebogen für die Befragung von Koordinatoren nach BaustellV (PDF-Datei, 200 KB)
Anlage 5 Interviewleitfaden (PDF-Datei, 275 KB)
Anlage 6 Transkribierte Telefoninterviews (PDF-Datei, 4 MB)
Anlage 7 Auszug aus der qualitativen Inhaltsanalyse (PDF-Datei, 898 KB)
Anlage 8 Schema Beispiele "Gute Praxis" (PDF-Datei, 208 KB)
Anlage 9 12 Beispiele "Gute Praxis" (PDF-Datei, 5 MB)
Anlage 10 Check "Koordination nach BaustellV" (PDF-Datei, 977 KB)
Anlage 11 Mitglieder des Arbeitskreises (PDF-Datei, 214 KB)
Anlage 12 Grundsätze der Zusammenarbeit Arbeitskreis (PDF-Datei, 349 KB)
Anlage 13 RG Bau Beirat (PDF-Datei, 133 KB)
Anlage 14 Seminarkonzept (PDF-Datei, 269 KB)
Anlage 15 Folien Seminar 1 (PDF-Datei, 895 KB)
Anlage 16 Folien Seminar 2 (PDF-Datei, 1 MB)
Anlage 17 Vortrag Prof. Schach, 6. Bundeskoordinatorentag am 16.11.2010 (PDF-Datei, 751 KB)
Anlage 18 Konzeption Wettbewerb Gute Koordination (PDF-Datei, 364 KB)
Anlage 19 Screenshots Homepage www.leitbild-gute-koordination.de, 30.09.2010 (PDF-Datei, 9 MB)
Anlage 20 Screenshots Internet Forum, 30.09.2010 (PDF-Datei, 774 KB)
Anlage 21 Pressemitteilung 09.07.2009 Workshops (PDF-Datei, 100 KB)
Anlage 22 Pressemitteilung 03.11.2010 (PDF-Datei, 106 KB)
Anlage 23 Projektinfo 2009 (PDF-Datei, 239 KB)
Anlage 24 Projektflyer 2009 (PDF-Datei, 687 KB)
Anlage 25 Fachartikel - Leitbild vom 24.11.2010 (PDF-Datei, 376 KB)
Anlage 26 Fachartikel - Gute Praxis vom 24.11.2010 (PDF-Datei, 148 KB)
Anlage 27 Roll Up Display (PDF-Datei, 483 KB)
Anlage 28 Workshopflyer Eschborn 20.08.2009 (PDF-Datei, 604 KB)
Anlage 29 Workshopflyer Dresden 28.08.2009 (PDF-Datei, 630 KB)

 
R. Schach, M. Hentschel, M. Wach:
Entwicklung von Instrumenten zur Integration der Koordination nach Baustellenverordnung in die Wertschöpfungskette Bauen. 
1. Auflage. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2011. 68 Seiten, Projektnummer: F 2142, PDF-Datei
Link zum Volltext (PDF-Datei, 1 MB)