Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Positive Gestaltungsbeispiele der softwaregestützten Arbeitszeitgestaltung


Deckblatt der Broschüre "Positive Gestaltungsbeispiele der softwaregestützten Arbeitszeitgestaltung"

In dieser Broschüre werden Beispiele ergonomisch günstig gestalteter Arbeitszeitsysteme vorgestellt, die Praktikern einen Einblick in die Möglichkeiten und Vorteile einer an Gesichtspunkten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes orientierten Arbeitszeitgestaltung geben sollen. Betriebe sollen dadurch ermutigt werden, Prozesse der Neu- und Umgestaltung von Arbeitszeitsystemen einzuleiten, die in auch unter ergonomischer Perspektive akzeptablen Arbeitszeitsystemen münden.

Neue und innovative Formen der Arbeitszeitgestaltung müssen aber neben Arbeitsschutzgedanken auch wirtschaftlichen Interessen, z. B. der Erhaltung oder Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, gerecht werden. Häufig wird daher die Frage nach dem "besten" Schicht- oder Arbeitszeitsystem gestellt. Patentlösungen kann es jedoch nicht geben, weil die Betriebe mit unterschiedlichen Mitarbeitern, in unterschiedlichen Regionen, mit unterschiedlichen Technologien und unter unterschiedlichen Bedingungen arbeiten. Es kann daher nur ein auf die konkreten Bedingungen zugeschnittenes jeweils günstigstes Arbeitszeitsystem geben - und das muss jeder Betrieb für sich selbst entwickeln.

 
Positive Gestaltungsbeispiele der softwaregestützten Arbeitszeitgestaltung. 
1. Auflage. Dortmund: 2008. 
(Quartbroschüre: Allgemein) 
ISBN: 978-3-88261-604-0, S. 72, Papier, PDF-Datei
Link zum Volltext (PDF-Datei, 2 MB)



vergriffen