Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Das Zulassungsverfahren im Rahmen der REACh-Verordnung

Die REACh-Verordnung stellt Hersteller und Anwender gewisser Stoffe und Chemikalien vor große Herausforderungen. Betroffen sind fast alle Branchen der europäischen Wirtschaft, unter anderem auch galvanische Betriebe, die Chrom(VI)-Schichten erzeugen. Dieser Artikel gibt einen grundsätzlichen Überblick über chemikalienrechtliche Veränderungen, das Zulassungsverfahren gewisser Stoffe und der allgemeinen Vorgehensweise.

Der gesamte Artikel kann über die Internetseite des Journals "Galvanotechnik", Ausgabe 5 (2015), S. 950-955 bezogen werden: "Das Zulassungsverfahren im Rahmen der REACh-Verordnung" (ggfs. kostenpflichtig).

Bibliografische Angaben

R. Weiß:
Das Zulassungsverfahren im Rahmen der REACh-Verordnung. 
in: Galvanotechnik, Ausgabe 5 2015. Seiten 950-955