Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Validierung von Modellen zur Einstiegsbewertung von Arbeitsplatzexpositionen (Tier 1) in der Stoffsicherheitsbeurteilung unter REACH

Projektnummer: F 2303 Projektdurchführung: Institute of Occupational Medicine (IOM), Edinburgh / Fraunhofer ITEM Status: Abgeschlossenes Projekt

Projektbeschreibung:

Im Projekt wurde eine Anwendungsmatrix ("applicability matrix") entwickelt, in der die verschiedenen Verwendungs- und Geltungsbereiche der empfohlenen Werkzeuge zur Expositionsabschätzung zusammengefasst sind. Diese Anwendungsmatrix soll registrierungspflichtigen Unternehmen helfen, ein passendes Werkzeug für ihren Zweck auszuwählen. In Bezug auf den praktischen Einsatz zeigte sich, dass die Werkzeuge im Allgemeinen als benutzerfreundlich wahrgenommen wurden. Allerdings wurde bei Modellberechnungen in einer repräsentativen Gruppe von Anwendern für identische Expositionssituationen eine große Variabilität beobachtet. Hierbei gab es keine Korrelation zur Erfahrung oder dem fachlichen Hintergrund des jeweiligen Modellanwenders.

Der im Rahmen des Projektes vorgenommene Vergleich der Modellschätzungen mit gemessenen Daten aus Arbeitsplatzmessungen zeigte, dass die Werkzeuge die Exposition im Allgemeinen konservativ abschätzen. Es gibt aber Ausnahmen für bestimmte Anwendungssituationen und Stoffe. Im Ergebnis wurden darüber hinaus Empfehlungen zur weiteren Entwicklung der Werkzeuge und zur Verbesserung der Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Modellvorhersagen gegeben.

Publikationen

Kontakt

Fachgruppe 4.1 "Expositionsszenarien"

Service-Telefon: 0231 9071-2071 Fax: 0231 9071-2070