Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012

In der Erwerbstätigenbefragung werden 20.036 Erwerbstätige ab 15 Jahren mit einer Arbeitszeit von mindestens 10 Stunden pro Woche in Deutschland befragt, wobei mit Erwerbstätigkeit eine mit einem Einkommen verbundene Tätigkeit gemeint war. Hierbei wurden ehrenamtlich tätige Personen genauso ausgeschlossen wie Personen in einem Beschäftigungsverhältnis im Rahmen der ersten Ausbildung. Ausländer wurden nur bei hinreichenden Deutschkenntnissen in die Erhebung einbezogen. Obwohl ohne feste Vergütung beschäftigt, wurden mithelfende Familienangehörige und Personen mit maximal dreimonatiger Unterbrechung der Tätigkeit befragt. Die Befragung wurde - wie die Vorgängerbefragung - mit Hilfe von computerunterstützten Telefon-Interviews durchgeführt.

Die Befragung zeichnet sich im Vergleich zu vielen anderen Untersuchungen dadurch aus, dass sie zum einen eine repräsentative Stichprobe der Erwerbsbevölkerung darstellt und zum anderen durch die gleichzeitige Erhebung von Belastung und Befindlichkeits- bzw. Erkrankungsdaten Zusammenhänge zwischen Belastungen und körperlichen Beeinträchtigungen abbilden kann. Im Mittelpunkt der Befragung stehen daher zum einen Fragen zum Arbeitsplatz (Tätigkeitsschwerpunkte, Anforderungsniveau, Kenntnisanforderungen, Arbeitsanforderungen, Weiterbildungsbedarf, Arbeitsbedingungen, Arbeitsbelastungen etc.) und Fragen zu Beanspruchung und gesundheitlichen Beeinträchtigungen, zum anderen Zusammenhänge zwischen Bildung und Beschäftigung im weiteren Sinne.

Im Rahmen eines Methodenprojektes werden zusätzlich 2.000 Erwerbstätige - wie in früheren Befragungen - persönlich und zusätzlich noch mal 2.000 online befragt. Die Ergebnisse dieses Methodenexperimentes werden voraussichtlich im 1. Quartal 2013 zur Verfügung stehen.

In dem Projekt "Erhebung der gesundheitlichen Situation jugendlicher Beschäftigter" werden durch ein Oversampling insgesamt 3.200 Jugendliche im Alter von 15-24 Jahren befragt. Der Fragebogen orientiert sich an der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012, wurde jedoch um ausbildungsspezifische Fragen erweitert.

Hinweis: Über das Forschungsdatenzentrum des BIBB (BIBB-FDZ) ist ein Scientific-Use-File der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012 zu beziehen. Informationen zum Datenzugang und zu Arbeitshilfen zu dem Datensatz befinden sich auf den Seiten des BIBB-FDZ.