Klima am Arbeitsplatz

Ein den Bedürfnissen des Menschen angepasstes Klima am Arbeitsplatz führt zu einer nachhaltigen positiven Wirkung auf Gesundheit, Leistung, Zufriedenheit und Wohlbefinden. Zu warme oder zu kalte Klimabedingungen können zu gesundheitlichen Schäden führen.

Arbeiter an einem Hochofen
© Uwe Völkner, Fotoagentur FOX

Am Arbeitsplatz wirken verschiedene physikalische Faktoren auf die Beschäftigten ein.

Arbeitgeber und Beschäftigte erhalten im Folgenden Informationen zu Anforderungen an das Arbeitsplatzklima, zur rechtlichen Situation und zu möglichen Schutzmaßnahmen bei besonderen Klimabedingungen.

Im Sommer kann die Lufttemperatur in Arbeitsräumen wie Büros, Verkaufsräumen oder Werkstätten auf "unzuträgliche" Werte ansteigen, so dass die Beschäftigten unter der Hitze leiden. Die Folgen hoher Temperaturen am Arbeitsplatz sind u. a. sinkende Leistungsfähigkeit und Motivation, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche bis hin zu einer vermehrten Schweißabgabe sowie Herz-Kreislauf-Belastungen  Studien belegen ein deutlich erhöhtes Unfallrisiko bei zu hoher Raumlufttemperatur.

Zum Thema

Forschungsprojekte

ProjektnummerF 2475 StatusAbgeschlossenes Projekt Wechselwirkungen von Raumklima, Lärm und Beleuchtung in Arbeitsstätten

Zum Projekt

Forschung abgeschlossen

ProjektnummerF 2299 StatusAbgeschlossenes Projekt Möglichkeiten und Chancen einer AmI-basierten Regelung raumlufttechnischer Anlagen und beispielhafte Anwendung auf das Phänomen "Trockene Luft" - AmI-basierte Klimaregelung

Zum Projekt

Forschung abgeschlossen

ProjektnummerF 2039 StatusAbgeschlossenes Projekt Bewertung der Hitzebeanspruchung bei erhöhten Außentemperaturen in Arbeitsräumen

Zum Projekt

Forschung abgeschlossen

Publikationen

Keine Treffer