Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Branchenschwerpunkt ambulante und stationäre Pflege

Der demografische Wandel ist die Herausforderung der Gegenwart und Zukunft, auch und gerade in der Pflegebranche: Die Zahl der (sehr) alten, chronisch oder multimorbid erkrankten Menschen steigt und bringt veränderte Arbeitsbedingungen mit sich. Demgegenüber steht eine alternde Belegschaft, die unter hohen physischen und psychischen Belastungen eine hohe Pflegequalität erbringen muss. Die Verweildauer im Beruf ist gering, Fachkräfte und Nachwuchskräfte fehlen. Die sozialen Berufe gehören bzgl. des ungedeckten Arbeitskräftebedarfs zu den Top-Fünf Berufsgruppen (Heckmann, Kettner, Reiben, IAB Kurzbericht, 11/2009). Künftig wird der Bedarf an Pflegefachkräften weiter zunehmen.

In der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) werden branchenspezifische Aspekte des Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Pflege durch die Gruppe 6.4 "Regionaler Transfer, Branchen" aufbereitet. Veranstaltungen und Veröffentlichungen informieren über aktuelle Themen und Erfahrungen. Für Unternehmer aus dem Pflegebereich, Pflegedienstleitungen und Multiplikatoren wie Fachkräfte für Arbeitssicherheit oder Betriebsärzte stehen vielfältige Berichte, Broschüren und Faltblätter zur Verfügung.

Branchenspezifische Aktivitäten im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), insbesondere die Moderation des Netzwerkes "Offensive Gesund Pflegen", Transferprojekte und regionale Veranstaltungen bilden die Tätigkeitsschwerpunkte.