Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Den demografischen Wandel gestalten

Handlungshilfen für die Praxis zur alters- und alternsgerechte Arbeitsgestaltung

Mit Handlungshilfen, die bereits in Betrieben und Verwaltungen erprobt sind, unterstützt die BAuA alle, die in ihrem beruflichen Alltag mit dem demografischen Wandel konfrontiert sind. Ziel ist es, Strategien für ein gesundes und produktives Älterwerden zu entwickeln.

Der vielbeschworene demografische Wandel ist bereits in vollem Gange. Unternehmen und Gesellschaft haben begonnen, sich den Herausforderungen einer alternden Gesellschaft zu stellen. Der Erhalt der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit über den gesamten Erwerbsverlauf ist die entscheidende Strategie für gesundes Altern. Kernelement dieser Strategie ist es, eine erweiterte Präventionskultur in Betrieben und Verwaltungen zu verwirklichen.

Die BAuA präsentiert künftig an dieser Stelle erprobte Handlungshilfen, die sich beim Einsatz in Betrieben und Verwaltungen bewährt haben. Die Liste dieser Handlungshilfen von BAuA und INQA wird derzeit überarbeitet. Ein Update erfolgt im Frühjahr 2017. Die einzelnen Ansätze, die die Handlungshilfen bieten, gilt es dann auf die jeweils spezifischen Besonderheiten der Unternehmen anzupassen.

Im Rahmen des Modellprogramms des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen und im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) hat die BAuA eine Vielzahl von Projekten und Produkten initiiert und fachlich begleitet.

Links