Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Branchenschwerpunkt Bauarbeiten und Baustellen

Die Bauwirtschaft ist einer der größten Industriezweige in Deutschland. Ihr Anteil an der Bruttowertschöpfung des produzierenden Gewerbes ihre Rolle als Schlüsselbranche.

Attraktive und sichere Arbeitsbedingungen in einer leistungsfähigen Bauwirtschaft nutzen uns allen. Die Bauwirtschaft gestaltet unsere Lebensräume, erstellt und erhält unsere Infrastrukturen. Sie trägt auch maßgeblich zur Erhaltung des kulturellen Erbes und zur Umsetzung energiepolitischer Ziele bei. Bauen ist im Wesentlichen ortsgebunden. Bauleistungen für Bauprojekte in Deutschland können nur sehr begrenzt außerhalb von Deutschland erbracht werden. Fachkräftesicherung und Prävention in der Bauwirtschaft müssen deshalb hier am Ort des Bauens gelöst werden.

Arbeitsschutz in der Bauwirtschaft ist mit besonderen Herausforderungen verbunden, z. B. das nichtstationäre, temporäre Arbeiten, sich mit dem Baufortschritt verändernde Bedingungen auf Baustellen, Klimaeinflüsse oder wechselnde Projektpartner. Die Arbeitsbedingungen werden teilweise außerhalb des einzelnen Unternehmens durch die Planungen des Bauherrn und das Umfeld der Baustelle beeinflusst. Gleichzeitig ist Bauen mit einer großen Zahl an Gefährdungsfaktoren verbunden. Auf Baustellen in Deutschland ist die Unfallhäufigkeit mehr als doppelt so hoch wie in der gesamten gewerblichen Wirtschaft. Im Vergleich zu Unfällen in anderen Wirtschaftszweigen haben Baustellenunfälle meist schwerere Folgen.

In der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) werden die branchenspezifischen Aspekte des Arbeits- und Gesundheitsschutz auf Baustellen z. B. bei der Mitarbeit an Vorschriften und Regeln, in Projekten, in Praxishilfen und Publikationen berücksichtigt.

Im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) arbeitet die BAuA mit den Akteuren des Bauens in der Offensive Gutes Bauen zusammen, um sichere, gesunde und motivierende Arbeitsbedingungen als ein Baustein für wirtschaftliches und qualitätsvolles Bauen zu fördern.

Was gibt's Neues

 

nach oben