Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Informationen zum GS-Zeichen

GS-Zeichen

Das GS-Zeichen hat seine Rechtsgrundlage im Abschnitt 5 (§§ 2-23) des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG) und darf nur auf ein verwendungsfertiges Produkt - also z. B. Möbel oder Textilien - angewendet werden.

Voraussetzung für die Verwendung des GS-Zeichens ist, dass eine GS-Stelle das GS-Zeichen einem Hersteller oder seinem Bevollmächtigten zuerkannt hat. Das GS-Zeichen zeigt an, dass bei bestimmungsgemäßer und auch bei nicht vorgesehener aber vorhersehbarer Verwendung (z. B. Fehlanwendung) des gekennzeichneten Produktes die Sicherheit und Gesundheit des Nutzers nicht gefährdet sind. Das GS-Zeichen ist ein freiwilliges Zeichen, d. h. der Hersteller oder sein Bevollmächtigter entscheiden selbst, ob ein Antrag auf Zuerkennung des GS-Zeichens gestellt wird. Dieser Antrag kann an eine von der Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik (ZLS) anerkannte GS-Prüfstelle gestellt werden.

Damit das GS-Zeichen zuerkannt werden kann, müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Der Hersteller oder sein Bevollmächtigter hat einen Antrag bei einer GS-Stelle gestellt und gewährleistet, dass die verwendungsfertigen Produkte mit dem geprüften Baumuster übereinstimmen
  • Von einer GS-Stelle wird durch eine Baumusterprüfung der Nachweis der Übereinstimmung des geprüften Baumusters mit den Anforderungen des ProdSG hinsichtlich der Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheit sowie anderen Rechtsvorschriften erbracht; die GS-Stelle hat über die Zuerkennung des GS-Zeichens eine Bescheinigung ausgestellt.
  • Es liegt ein Nachweis der GS-Stelle vor, dass die Voraussetzungen eingehalten werden, die bei der Herstellung der verwendungsfertigen Produkte zu beachten sind, um die Übereinstimmung mit dem geprüften Baumuster zu gewährleisten.
  • Die GS-Stelle führt Kontrollmaßnahmen zur Überwachung der Herstellung der verwendungsfertigen Produkte sowie der rechtmäßigen Verwendung des GS-Zeichens durch.

Funktionsprüfungen gehören nur insoweit zum Prüfumfang, wie sie zur Prüfung der Sicherheit notwendig sind. Insofern ist das GS-Zeichen kein umfassendes Qualitätssiegel, das z. B. etwas über die Lebensdauer des Produkts oder seine Leistungsfähigkeit aussagt, dafür aber, anders als die CE-Kennzeichnung, ein echtes Sicherheitszeichen!