Navigation und Service

TRBA 462 Einstufung von Viren in Risikogruppen

Technische Regel für Biologische Arbeitsstoffe

Ausgabe: April 2012
GMBl. Nr. 15-20 vom 25. April 2012, S. 299-372
1. Änderung: GMBl. Nr. 29 vom 21. Juli 2015, S. 577
2. Änderung: GMBl. Nr. 23 vom 22. Juni 2016, S. 454
3. Änderung: GMBl. Nr. 10-11 vom 31. März 2017, S. 206
4. Änderung: GMBl. Nr. 15 vom 2. Mai 2018, S. 265
5. Änderung: GMBl. Nr. 30 vom 3. Juli 2018, S. 594

Hinweis: In der 1. Änderung wurden die Hantaviren Khabarovsk und Topografov von Risikogruppe 3 in Risikogruppe 2 herabgestuft (siehe Beschluss 9/2015 des ABAS). Die Einstufungsliste der TRBA 462 wurde um die Viren Humanes Coronavirus EMC (MERS-CoV), Influenza-A-Virus (H5N8) und Influenza-A-Virus (H7N9) ergänzt.
In der 2. Änderung wurde die Herabstufung des Virus der Lymphozytären Choriomeningitis in Risikogruppe 2 mit der Kennzeichnung "Z" bekannt gegeben (siehe Beschluss 16/2015 des ABAS). Darüber hinaus wurde die Einstufung des Virus des Severe Fever with Thrombocytopenia Syndrome (SFTSV) in Risikogruppe mit der Kennzeichnung "Z" ergänzt (siehe Beschluss 18/2015 des ABAS).
In der 3. Änderung wurde die Höherstufung des Kunjinvirus von Risikogruppe 2 in Risikogruppe 3 bekannt gegeben (siehe Begründungspapier unten).
Mit der 4. Änderung wurde die Herabstufung des Hepatitis-E-Virus von Risikogruppe 3(**) in Risikogruppe 2 bekannt gegeben (siehe Begründungspapier unten).
Mit der 5. Änderung wurde die Höherstufung des Poliovirus Serotyp 2 in Risikogruppe 3 bekannt gegeben.

Downloads

HinweisCookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, möchten wir - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - für die Webanalyse Cookies verwenden. Sie können diese Entscheidung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Erlauben