Navigation und Service

Arbeitszeit ergonomisch gestalten

Eine Software zur Erstellung von Schichtplänen

Im Rahmen eines von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) geförderten Forschungsprojektes wurde ein plattformunabhängiges Computerprogramm zur Gestaltung und Bewertung von Arbeitszeitsystemen (BASS 3.0 entwickelt. Neben einer Vielzahl von gesetzlichen, tariflichen und betrieblichen Randbedingungen berücksichtigt dieses Programm insbesondere arbeitswissenschaftliche Kriterien der Arbeitszeitgestaltung. Hierzu gehören sowohl arbeitsphysiologische Kriterien, wie die Anzahl aufeinanderfolgender Nachtschichten, als auch psychosoziale Kriterien, die sich auf die Wechselwirkung zwischen Arbeits- und Freizeit beziehen. So kann der Wunsch der Unternehmen nach modernen, innovativen und auf das Unternehmen zugeschnittenen Arbeitszeitsystemen unter gleichzeitiger Berücksichtigung wirtschaftlicher, betrieblicher und mitarbeiterorientierter Anforderungen erfüllt werden. Auch wenn es ganz allgemein "das optimale Arbeitszeitsystem" nicht gibt, so lassen sich mit Unterstützung von BASS 3.0 beeinträchtigungsminimierende Arbeitszeitmodelle entwickeln, die auf das Unternehmen, die Belegschaft und die besonderen Randbedingungen spezifisch zugeschnitten sind und somit Arbeitgebern wie Arbeitnehmern Vorteile bieten.

Bibliografische Angaben

Nachreiner, F.; Grzech-Šukalo, H.; Hänecke, K.; Qin, L.; Dieckmann, P.; Eden, J.; Lochmann, R.:
Arbeitszeit ergonomisch gestalten. Eine Software zur Erstellung von Schichtplänen
2. Auflage. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW Verlag für neue Wissenschaft GmbH 2000. 
(Schriftenreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin: Forschungsbericht, Fb 837)

ISBN: 3-89701-537-4, Seiten 114, Papier, CD-ROM

vergriffen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK