Navigation und Service

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das ermöglicht es uns, die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Heimwerkerunfälle

Etwa alle sechs Sekunden ereignet sich in Deutschland zu Hause oder in der Freizeit ein Unfall mit teilweise schwerwiegenden Folgen. Schon seit Jahren untersucht die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Ursachen und Folgen von Heim- und Freizeitunfällen in Deutschland, um Vorschläge zu deren Verhütung zu entwickeln und zu veröffentlichen. Mit diesen Untersuchungen beteiligt sich die Bundesanstalt an der europaweiten Erfassung von Unfällen in Heim und Freizeit, kurz EHLASS (European Home and Leisure Accidents Surveillance System) genannt.

In der zweiten Broschüre der Reihe "Sicherheit in Heim und Freizeit" sind die Auswertungen der aktuellen Untersuchungsergebnisse zu den Heimwerkerunfällen dargestellt. Zuerst wird der Begriff "Heimwerkerunfälle" näher erläutert. Die nachfolgenden Kurzgeschichten behandeln das Unfallgeschehen bei verschiedenen Tätigkeiten bzw. bei besonderen Unfallschwerpunkten.

Bibliografische Angaben

Henter, A.; Neteler, C.:
Heimwerkerunfälle. 
Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW Verlag für neue Wissenschaft GmbH 2004. 
(Quartbroschüre: Sicherheit in Heim und Freizeit, S 2)

ISBN: 3-89701-616-8, Seiten 27, Papier, PDF-Datei

Artikel "Heimwerkerunfälle" Herunterladen (PDF, 3 MB, Datei ist nicht barrierefrei)

vergriffen