Navigation und Service

Kochen als Beruf: Leiden­schaft mit hohem körperlichen Einsatz

BIBB/BAuA-Faktenblatt 34

Sorgfalt, Organisationstalent und eine gute körperliche Konstitution werden allgemein als Voraussetzungen für eine Ausbildung zur Köchin bzw. zum Koch empfohlen. Die Ergebnisse der aktuellen BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2018 bestätigen insbesondere letztere Anforderung. Denn überdurchschnittlich hohe körperliche Belastung, aber auch hohe Arbeitsintensität charakterisieren diese Tätigkeit. Und auch der Krankenstand von Köchinnen und Köchen liegt laut der Barmer Ersatzkasse (2017) mit 5,7 % über dem der anderen Versicherten 4,8 %.

Bibliografische Angaben

Kochen als Beruf: Leiden­schaft mit hohem körperlichen Einsatz. BIBB/BAuA-Faktenblatt 34
1. Auflage. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2020. Seiten 2, PDF-Datei, DOI: 10.21934/baua:fakten20200515

Artikel "Kochen als Beruf: Leiden­schaft mit hohem körperlichen Einsatz" Herunterladen (PDF, 76 KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm)

Weitere Informationen

BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2018

Arbeitsbedingungen und Gesundheit aus der Sicht der Erwerbstätigen

Mehr erfahren : BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2018 …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK