Navigation und Service

Veränderte Arbeits­anforderungen in der digitalisierten Arbeitswelt

Unterschiede nach Digitalisierungs­grad des Arbeitsmittels

Die Digitalisierung birgt Chancen und Risiken für eine menschengerechte Gestaltung der Arbeit. Im Rahmen der Befragung "Digitalisierung und Wandel der Beschäftigung" wurden der Einsatz von Technologien, Arbeitsbedingungen sowie Gesundheitsparameter von Beschäftigten erhoben. Dabei zeigen sich Zusammenhänge zwischen dem Digitalisierungsgrad des Arbeitsplatzes und der verwendeten Arbeitsmittel mit verschiedenen Anforderungen und Ressourcen. So geht eine stärkere Digitalisierung mit weniger körperlicher Anstrengung einher, aber auch mit einer tendenziell erhöhten Arbeitsintensität.

Bibliografische Angaben

S.-C. Meyer, M. Hartwig, A. Tisch, S. Wischniewski:
Veränderte Arbeits­anforderungen in der digitalisierten Arbeitswelt. Unterschiede nach Digitalisierungs­grad des Arbeitsmittels
in: baua: Bericht kompakt, 1. Auflage. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2021. Seiten 3, Projektnummer: F 2490, PDF-Datei, DOI: 10.21934/baua:berichtkompakt20210514

Artikel "Veränderte Arbeits­anforderungen in der digitalisierten Arbeitswelt" Herunterladen (PDF, 171 KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm)

Forschungs­projekte

ProjektnummerF 2490 StatusLaufendes Projekt Monitoring des digitalen Wandels

Zur Projektbeschreibung : Monitoring des digitalen Wandels …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK