Navigation und Service

Neue Materialien - alte Gefährdungen?

Herausforderungen für den Arbeitsschutz bei Tätigkeiten mit innovativen Werkstoffen

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) unterstützt als Ressortforschungseinrichtung die Entwicklung anwendungssicherer Materialien und Werkstoffe, die mit möglichst geringen Risiken für Mensch und Umwelt verbunden sind. Obwohl bei Nanomaterialien bislang keine wesentlichen neuartigen Gefahren erkannt wurden, müssen vor allem Innovationen mit mikro- und nanoskaligen Fasern im Blickfeld des Arbeitsschutzes bleiben. Das fast hundertjährige Versagen des Arbeitsschutzes bei Tätigkeiten mit Asbest darf sich auf keinen Fall wiederholen!

Dieser Artikel ist im Journal "sicher ist sicher", Volume 69, Nr. 11, S. 475-478 erschienen.

Bibliografische Angaben

R. Packroff:
Neue Materialien - alte Gefährdungen?. Herausforderungen für den Arbeitsschutz bei Tätigkeiten mit innovativen Werkstoffen
in: sicher ist sicher, Volume 69, Nr. 11 2018. Seiten 475-478, DOI: 10.37307/j.2199-7349.2018.11.04

Artikel "Neue Materialien - alte Gefährdungen?" Herunterladen (PDF, 533 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK