Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Einstufung und Kennzeichnung

Das neue EU-System zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung basiert auf der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen und in der Übergangszeit noch auf den Richtlinien 67/548/EWG über gefährliche Stoffe und 1999/45/EG über gefährliche Zubereitungen.

Mit dem neuen System wurden auch neun neue Symbole zur Kennzeichnung von Verpackungen definiert. Die Bedeutung dieser Symbole ist auf der GHS-Memocard "Gefahrstoffe kompakt" beschrieben, die Sie hier bestellen können. Eine englische Version der Memocard ist über die Internetseite der britischen Chemical Hazard Communication Society (CHCS) erhältlich.

Die neue CLP-Verordnung mit der eingebundenen Stoff- bzw. Zubereitungs-Richtlinie (siehe Kompendium) sowie die Biozid-Verordnung Nr. 528/2012 verfolgen die Ziele der Schaffung eines gemeinsamen europäischen Binnenmarktes für Chemikalien um so den Menschen und die Umwelt vor dem schädlichen Einfluss gefährlicher Stoffe, Zubereitungen und Biozid-Produkte zu schützen.

Das Kompendium "Einstufung und Kennzeichnung" sowie die Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen (GHS-Verordnung) und deren Änderungen sind nun auf dem REACH-CLP-Biozid Helpdesk zu finden.