Navigation und Service

Springe direkt zu:

Suche

Suchbegriff eingeben

Digitale Ergonomie - Trends und Strategien für den Einsatz digitaler Menschmodelle

Symposium vom 20. November 2012 in Dortmund

Deckblatt des Berichtes "Digitale Ergonomie - Trends und Strategien für den Einsatz digitaler Menschmodelle"

Die Gestaltung sicherer und gebrauchstauglicher Produkte wie auch gesunder Arbeitssysteme kann durch die Nutzung rechnergestützter Methoden der Ergonomie gezielt verbessert werden. Durch eine virtuelle Abbildung im Computer können bereits frühzeitig Gestaltungsdefizite erkannt und dann bei der realen Umsetzung vermieden werden. Im Rahmen der Delphi-Studie "Digitale Ergonomie 2025" (F 2313) hat die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) mit Hilfe einer Expertengruppe wesentliche Trends für die kommenden Jahre in diesem wichtigen Themenfeld der Arbeitswissenschaft herausarbeiten können. Am 20. November 2012 wurden erste Ergebnisse im Rahmen des Symposiums "Digitale Ergonomie - Trends und Strategien für den Einsatz digitaler Menschmodelle" der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Dortmund vorgestellt. Softwareanbieter, Anwender wie Wissenschaftler stellten in weiteren Vorträgen aktuelle Schwerpunkte ihrer Arbeit im Bereich der Produkt- und Prozessergonomie vor. Die Vorträge des Symposiums sind in diesem Tagungsband zusammengefasst.

 
Digitale Ergonomie - Trends und Strategien für den Einsatz digitaler Menschmodelle. Symposium vom 20. November 2012 in Dortmund
1. Auflage. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2013. S. 111, PDF-Datei
Link zum Volltext (PDF-Datei, 16 MB)



Signaturen der BAuA-Bibliothek:
KA/77