Navigation und Service

Gesundheit, Arbeitsfähigkeit und Motivation bei älter werdenden Belegschaften

Die Belegschaften in Deutschland werden älter und die Anzahl derer, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, nimmt von nun an deutlich ab. Bei gleichbleibender Wirtschaftskraft bedeutet dies für Deutschland, dass künftig mehr ältere Menschen im Arbeitsleben gehalten werden müssen als je zuvor. In diesem Beitrag werden Zahlen und Daten dazu zusammengestellt. Zudem wird ein Denkmodell vorgestellt, nach dem die Erwerbsteilhabe älterer Arbeitnehmer nicht nur durch Maßnahmen zum Erhalt ihrer Gesundheit allein gesichert werden kann, sondern insbesondere durch frühzeitige Förderung ihrer Arbeitsfähigkeit und der Motivation zu arbeiten. Diese Sicht hat Konsequenzen für Betriebe, die ihre Belegschaft wirklich "im Haus" und leistungsfähig halten wollen.

Dieser Beitrag ist ein Kapitel (S. 75-84) aus der Veröffentlichung "Fehlzeiten-Report 2014", erschienen im Springer-Verlag.

Bibliografische Angaben

H. M. Hasselhorn, M. Ebener:
Gesundheit, Arbeitsfähigkeit und Motivation bei älter werdenden Belegschaften. 
in: Fehlzeiten-Report 2014. Erfolgreiche Unternehmen von morgen - gesunde Zukunft heute gestalten / B. Badura, A. Ducki, H. Schröder, J. Klose, M. Meyer (Hrsg.) Berlin Heidelberg: Springer 2014. Seiten 75-84, PDF-Datei, DOI: 10.1007/978-3-662-43531-1_8

Artikel "Gesundheit, Arbeitsfähigkeit und Motivation bei älter werdenden Belegschaften" Herunterladen (PDF, 398KB, Datei ist nicht barrierefrei)