Navigation und Service

Gesunde Grenzen der Arbeitszeit: Wie Beschäftigte von der Arbeitszeit­erfassung profitieren können

Die Forderung des europäischen Gerichtshofs (EuGH), ein System zur Arbeitszeiterfassung einzuführen, führte zu einer großen Diskussion. Zahlen der BAuA-Arbeitszeitbefragung 2019 (baua: Fokus) zeigen, dass Beschäftigte von der Arbeitszeiterfassung profitieren: Zum einen sichert die Erfassung die Einhaltung der Standards gesunder Arbeitszeitgestaltung etwa hinsichtlich Expositionszeiten oder Zeit für Erholung. Zum anderen trägt die Erfassung zur Flexibilität von Beschäftigten bei.

Dieser Artikel ist im Journal "sicher ist sicher", Volume 73, Heft 1, S. 19-22 erschienen.

Bibliografische Angaben

N. Backhaus, J. Nold:
Gesunde Grenzen der Arbeitszeit: Wie Beschäftigte von der Arbeitszeit­erfassung profitieren können. 
in: sicher ist sicher, Volume 73, Nr. 1 2022. Seiten 19-22, Projektnummer: F 2507, DOI: 10.37307/j.2199-7349.2022.01.06

Artikel "Gesunde Grenzen der Arbeitszeit: Wie Beschäftigte von der Arbeitszeit­erfassung profitieren können" Herunterladen (PDF, 693 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Forschungs­projekte

ProjektnummerF 2507 StatusLaufendes Projekt Arbeitszeitberichterstattung für Deutschland: Wissenschaftliche Analysen zu aktuellen Themen

Zur Projektbeschreibung : Arbeitszeitberichterstattung für Deutschland: Wissenschaftliche Analysen zu aktuellen Themen …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK