Technischer und organisatorischer Arbeitsschutz

  • Projektnummer: F 2505
  • Projektdurchführung: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
  • Status: Abgeschlossenes Projekt

Projektbeschreibung:

Im Rahmen des BAuA-Schwerpunktprogramms "Sicherheit und Gesundheit in der digitalen Arbeitswelt" hat die Programmkomponente 3 "Technischer und Organisatorischer Arbeitsschutz" das übergreifende Ziel angenommen, eine systematische, gemeinsame Betrachtung von Einflüssen des digitalen Wandels auf den technischen und organisatorischen Arbeitsschutz vorzunehmen. Da die Digitalisierung auch den Arbeitsschutz betrifft, waren Herausforderungen und Anpassungsbedarfe auf der Arbeitsschutzsystemebene zu formulieren. Dafür wurde ein Methodenmix aus Literatur- und Projektanalysen, systematischen Internetrecherchen und Gutachten eingesetzt.

Im Bereich des technischen Arbeitsschutzes zeigte sich, dass insbesondere die getrennten Rechtsbereiche für Risikobeurteilung und Gefährdungsbeurteilung bei zunehmend vernetzten Maschinen und Anlagen die Entwicklung neuer Beurteilungsmethoden, die auch in der betrieblichen Praxis leicht umsetzbar sind, erforderlich machen. Zudem gehen mit steigenden Softwareanteilen in den Produkten auch andere Anforderungen an die IT-Sicherheit einher, die in den vorliegenden Vorschriften und Normen nicht hinreichend beachtet werden. Im Hinblick auf den organisatorischen Arbeitsschutz wurde deutlich, dass eine ganzheitliche Betrachtung von Technikeinführung, Techniknutzung und der Organisation von Arbeit in der Regel nicht vorgenommen wird. Zudem entstehen mit dem verstärkten Aufkommen flexibler Arbeitsmodelle neue Umsetzungsprobleme und -lücken. Digitale Technologien stellen hier Risiko und Chance zugleich dar. Unter der Voraussetzung einer starken Anwendungsorientierung und hoher Technikzuverlässigkeit haben diese Technologien das Potenzial, den Arbeitsschutz sowohl auf der betrieblichen als auch der überbetrieblichen Ebene sinnvoll zu unterstützen. Weiterer Forschungsbedarf besteht, um förderliche Rahmen- und Einsatzbedingungen für digitale Technologien beschreiben zu können, die die Arbeitsschutzsystemebene adressieren.

Publikationen

Digitale Technologien für Beratung und Überwachung im Arbeits­schutz

Erscheinungsjahr: 2022

Suchergebnis_Format baua: Bericht kompakt

mehr erfahren

Veränderungen in der Arbeitswelt - Reflexion des Arbeitsschutz­systems

Erscheinungsjahr: 2020

Suchergebnis_Format baua: Fokus

mehr erfahren

Gesund und sicher digital: Der Weg zum Arbeitsschutz­system der Zukunft

Erscheinungsjahr: 2023

Suchergebnis_Format Aufsatz

mehr erfahren

Digitale Arbeit braucht Schutz - Arbeitsschutz wird digital?

Erscheinungsjahr: 2022

Suchergebnis_Format Aufsatz

mehr erfahren

Umsetzung der betrieblichen Arbeitsschutz­organisation - zukünftig integrierter und digitaler?

Erscheinungsjahr: 2022

Suchergebnis_Format Aufsatz

mehr erfahren

Flexibilisierung, Digitalisierung - Technik, Organisation und Arbeit

Erscheinungsjahr: 2021

Suchergebnis_Format Aufsatz

mehr erfahren

Organizational safety and health topics in current German artificial intelligence projects and the road ahead

Erscheinungsjahr: 2021

Suchergebnis_Format Aufsatz

mehr erfahren

ICT-Enabled Mobile Work: Challenges and Opportunities for Occupational Health and Safety Systems

Erscheinungsjahr: 2020

Suchergebnis_Format Aufsatz

mehr erfahren

Digitalisierung. Flexibilisierung. Arbeitsschutz. Unsichtbarkeit

Erscheinungsjahr: 2020

Suchergebnis_Format Aufsatz

mehr erfahren

Weitere Informationen

Kontakt

Fachgruppe "Arbeitsschutzsysteme im Wandel / Koordinierung Arbeitsschutzstrukturen"

Service-Telefon: 0231 9071-2071
Fax: 0231 9071-2070