Herzlich willkommen
auf der Internetseite

der Bundesanstalt für Arbeitsschutz
und Arbeitsmedizin - kurz BAuA.

Die Bundesanstalt
für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

forscht und entwickelt im Themenfeld
Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Sie fördert den Wissenstransfer
in die Praxis, berät die Politik

und erfüllt gesetzliche Aufgaben -
im Gefahrstoffrecht,

bei der Produktsicherheit
und mit dem Gesundheitsdatenarchiv.

Die BAuA ist
eine Ressortforschungseinrichtung

im Geschäftsbereich des Bundesministeriums
für Arbeit und Soziales (BMAS).

Sie hat ihren Sitz in Dortmund

und Standorte in Berlin und Dresden
sowie eine Außenstelle in Chemnitz.

Die BAuA betreibt, initiiert und koordiniert
Forschung und Entwicklung

mit dem Ziel der Verbesserung
von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

sowie der menschengerechten
Gestaltung der Arbeit.

Sie wertet die wissenschaftlichen
und praktischen Entwicklungen

in dem Aufgabenbereich aus
und befasst sich mit den Auswirkungen

der Arbeitsbedingungen auf die Sicherheit
und Gesundheit

der Beschäftigten in Betrieben
und Verwaltungen.

Die BAuA entwickelt und erprobt

Vorschläge zum präventiven Arbeitsschutz
und zur betrieblichen Gesundheitsförderung.

Die BAuA fördert den Transfer
von Erkenntnissen und Lösungsvorschlägen

in die betriebliche Praxis
insbesondere durch Kampagnen,

Veröffentlichungen und Veranstaltungen

mit dem Ziel, die Qualität der Arbeit
in Deutschland zu verbessern.

Im Einvernehmen mit dem BMAS
wirkt die BAuA

in nationalen, europäischen
und internationalen Gremien

bei der Regelsetzung
und Normung mit.

Die BAuA unterhält die DASA Arbeitswelt
Ausstellung in Dortmund

als ständige bildungsaktive Einrichtung,

um die Öffentlichkeit über die Arbeitswelt

sowie über die Bedeutung menschengerechter
Gestaltung der Arbeit aufzuklären.