Navigation und Service

Organisation des Arbeitsschutzes von morgen

Zeitgemäße Weiterentwicklung für die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Der Wandel der Arbeitswelt bringt für Beschäftigte neue Anforderungen und Belastungen. Damit ändern sich auch die Rahmenbedingungen für die bisherigen Strukturen und Instrumente des betrieblichen und überbetrieblichen Arbeitsschutzes.

Der Wandel der Arbeit lässt den Arbeits- und Gesundheitsschutz nicht unberührt. Digitalisierung, Globalisierung und die zunehmende Flexibilisierung formulieren neue Fragen für die betrieblichen und überbetrieblichen Akteure von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Daher ist eine Weiterentwicklung bestehender Strukturen und Maßnahmen des Arbeitsschutzes sowie eine entsprechende Qualifikation der Akteure des Arbeits- und Gesundheitsschutzes erforderlich. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) befasst sich mit folgenden Fragen:

  • Wie muss sich das Arbeitsschutzsystem in Europa und Deutschland weiterentwickeln, damit die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft und die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten auch weiterhin gewährleistet sind?
  • Welche veränderten Kompetenzen, Instrumente und Handlungsstrategien brauchen die Akteure des Arbeitsschutzes?
  • Welche Kompetenzen benötigen Führungskräfte, Interessenvertretungen und Beschäftigte, um die Arbeit in der digitalen Welt sicher, gesund und menschengerecht gestalten zu können?

Grundlage für die Weiterentwicklung des Arbeitsschutzes ist die Erforschung von Wirkungszusammenhängen und die Evaluation komplexer Interventionen im Arbeitsschutz.