Navigation und Service

Flexibilisierung

Eine Entwicklung mit Chancen und Risiken für Beschäftigte

Arbeiten im digitalen Zeitalter ist vernetzter, internationaler und flexibler. Für viele Beschäftigte steigen die Flexibilitätsanforderungen hinsichtlich Arbeitszeit, Arbeitsort und Beschäftigungsformen. Mögliche Folgen für die Beschäftigten skizzieren wir hier.

zwei Pflegerinnen vor einem Flipchart © Uwe Völkner, Fotoagentur FOX

Diese Folgen können positiv wie auch negativ sein. Wenn sich die starren Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben auflösen, kann das zu entgrenzter Arbeit mit allen Nachteilen für die Gesundheit und das soziale Leben der Beschäftigten führen. Andererseits können sich aber auch Möglichkeiten zur besseren Vereinbarkeit der Arbeit mit Verpflichtungen und Wünschen aus anderen Lebensbereichen ergeben. Eine Rolle dabei, ob Chancen oder Risiken für die Beschäftigten überwiegen, spielen die Arbeitszeitregelungen.

Insofern stellt sich die Frage nach der Gestaltung der Arbeitszeit neu, wenn Produktions-, Distributions- und Dienstleistungsprozesse ständig "online" sind. Wie können der Mensch mit seinen Bedürfnissen und die Arbeitsanforderungen und -rhythmen der digitalen Arbeitswelt miteinander verbunden werden?

Steigende Mobilitätsanforderungen

Mit Blick auf Flexibilisierung sind nicht nur die ständige Erreichbarkeit und die Entgrenzung der Arbeit als mögliche Belastungsfaktoren angesprochen. Darüber hinaus steht auch die Zunahme von mobiler Arbeit im Fokus, also:

  • die Arbeit von zu Hause aus (Telearbeit),
  • die Arbeit beim Kunden oder
  • die Arbeit von unterwegs (zum Beispiel in Bahn, Flugzeug oder Hotelzimmer).

Gründe für die zunehmenden arbeitsbedingten Mobilitätserfordernisse sind betriebliche Netzwerkstrukturen, Dezentralisierung und Standardisierungsprozesse. Diese sind oft verbunden mit Prozessen der Globalisierung sowie einer wahrgenommenen Notwendigkeit, nahe an der Kundschaft zu agieren.

Veränderte Beschäftigungsverhältnisse

Flexibilisierung von Arbeit bedeutet auch, dass sich die Arbeits- und Beschäftigungsverhältnisse verändern. Im Kontext von Digitalisierung oder Smart-Services ist in einzelnen Wirtschaftsbereichen ein verstärktes Aufkommen von Solo-Selbstständigen zu verzeichnen. Aus Sicht des Arbeits- und Gesundheitsschutzes stellen sich dazu die folgenden Fragen:

  • Welche spezifischen Herausforderungen können mit einer Solo-Selbstständigkeit einhergehen?
  • Welche gesundheitlichen Risiken sind damit verbunden?
  • Welche Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes können Solo-Selbstständige im digitalisierten Dienstleistungsbereich unterstützen?

Führungskräfte gefordert

Die erweiterte Flexibilität in der digitalen Arbeitswelt fordert nicht nur die Beschäftigten, sondern auch die betriebliche Führung heraus. So sind unter Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter förderliche Bedingungen zu identifizieren, unter denen auch eine flexible Arbeitsgestaltung zum Erhalt und zur Förderung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit beitragen kann. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels müssen zudem auch die Belange von Beschäftigten unterschiedlichen Alters berücksichtigt werden.

Arbeitszeiten im Blick

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zielt deshalb mit einer ausführlichen Arbeitszeitberichterstattung darauf ab, dass die Regulation von Arbeitszeit unter dem Aspekt Gesundheit auch zukünftig umfassend betrachtet wird. Damit trägt die BAuA dazu bei, dass Mindeststandards reflektiert und angepasst sowie konkrete Lösungen vor Ort für den Arbeitsschutz in der digitalen Arbeitswelt gefunden werden.

Publikationen

Zum Thema

Informieren Sie sich über wissenschaftliche und aktuelle Entwicklungen zum Thema Flexibilisierung.

Aktuelle Beiträge

Informieren Sie sich über wissenschaftliche und aktuelle Entwicklungen zum Thema Flexibilisierung.

Forschungsprojekte

Informieren Sie sich über wissenschaftliche und aktuelle Entwicklungen zum Thema Flexibilisierung.

ProjektnummerF 2411 StatusLaufendes Projekt (Wirkungsvolle) Arbeitsschutz-Strukturen in der digitalen Welt. Ist- und Sollbestimmung

Zur Projektbeschreibung : (Wirkungsvolle) Arbeitsschutz-Strukturen in der digitalen Welt. Ist- und Sollbestimmung …

ProjektnummerF 2340 StatusLaufendes Projekt Entwicklung und Pilotierung von Qualifizierungstools für Führungskräfte und Personalvertreter zur Unterstützung erfolgreicher Restrukturierung

Zur Projektbeschreibung : Entwicklung und Pilotierung von Qualifizierungstools für Führungskräfte und Personalvertreter zur Unterstützung erfolgreicher Restrukturierung …

ProjektnummerF 2371 StatusLaufendes Projekt Belastungsfaktoren und Ressourcen bei Solo-Selbständigkeit und Mehrfachbeschäftigung

Zur Projektbeschreibung : Belastungsfaktoren und Ressourcen bei Solo-Selbständigkeit und Mehrfachbeschäftigung …

Publikationen

Sortieren nach:

Gesuchtes nicht gefunden?