Pflege | Gesundheitswesen

Die stationäre und ambulante Pflege gehört mit mehr als 1,9 Millionen Beschäftigten zu den bedeutenden Bereichen im Gesundheitswesen. Hier ist die Schaffung gesundheitsfördernder Arbeitsbedingungen eine besonders große Herausforderung.

Pflege
© iStock | Sanja Radin

Große Bedeutung - hohe Belastung

Die Arbeit in der beruflichen Pflege ist von enormer gesellschaftlicher Bedeutung. Die hier tätigen etwa 1,9 Millionen Beschäftigten leisten täglich einen wesentlichen Beitrag zur Daseinsvorsorge. Dabei sind vielfältige physische und psychische Anforderungen zu bewältigen - vom Heben und Tragen schwerer Lasten bis hin zum Umgang mit hohem Zeitdruck oder herausforderndem Verhalten von Pflegebedürftigen bzw. deren Angehörigen.

Besondere Herausforderungen

Während der COVID-19-Pandemie kamen weitere erschwerende Bedingungen hinzu - z. B. ein deutlich erhöhtes Infektionsrisiko, die Notwendigkeit zum konsequenten Tragen persönlicher Schutzausrüstung oder zur Umsetzung von Kontaktbeschränkungen unter Berücksich-tigung der Bedürfnisse Pflegebedürftiger. In vielen Bereichen der Pflege war dadurch eine erhebliche Arbeitsintensivierung zu beobachten. Dem steigenden Pflegebedarf - bedingt durch den demografischen Wandel - steht derzeit ein erheblicher Mangel an Pflegepersonal gegenüber. Ein bedeutsamer Grund hierfür sind aktuell wenig attraktive und potenziell gesundheitsbeeinträchtigende Arbeitsbedingungen - u. a. eine dem Pflegebedarf nicht ange-messene Personalbemessung, wenig verlässliche Arbeitszeiten sowie ungenügende Vergütung und Wertschätzung. Hinzu kommt, dass der Pflegeberuf per se mit hohen körperlichen wie auch psychischen Anforderungen verbunden ist und regulär Arbeit in Schichten sowie an Wochenend- und Feiertagen erfordert.

Die gesundheitsförderliche Gestaltung der Arbeitsbedingungen speziell für diese große Beschäftigtengruppe ist damit - auch im Hinblick auf die künftige pflegerische Versorgung - essenziell.

Deckblatt der Publikation "Gute Stationsorganisation - Ein Leitfaden für Pflegeteams in Kliniken"

Die Handlungshilfe "Gute Stationsorganisation" unterstützt Pflegeteams in Kliniken bei der Verbesserung von Aspekten der Arbeitsorganisation. Die Handlungshilfe strukturiert das Vorgehen und bietet wertvolle Hinweise für die praktische Umsetzung arbeitsorganisatorischer Veränderungen - von der Ermittlung der Ausgangssituation bis hin zur Maßnahmenableitung und -umsetzung. Zusätzlich enthält die Handlungshilfe Downloadmaterialien und Checklisten.

Forschung für die Praxis

In der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin forscht die Gruppe "Arbeitsgestaltung bei personenbezogenen Dienstleistungen" für sicheres und gesundes Arbeiten in den Sektoren der beruflichen Pflege. Wir wollen herausfinden, welche arbeits­organisatorischen Maßnahmen beim Umgang mit ungünstigen Belastungs­konstellationen helfen können. Dabei nehmen wir auch Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes digitaler Technologien in den Blick. Die Erkenntnisse fließen sowohl in praxisnah gestaltete Handlungshilfen als auch in Veranstaltungen für beruflich Pflegende, deren Führungskräfte oder Arbeitsschutz-Verantwortliche ein und werden darüber hinaus im Rahmen wissenschaftsbasierter Politikberatung auf Bundes- und Landesebene genutzt.

Aktuelle Forschungsthemen

Diese Themen werden überwiegend in Forschungsprojekten unter enger Einbindung von Vertreterinnen und Vertretern der pflegerischen Praxis sowie Fachexpertinnen und Experten bearbeitet.

Arbeitsorganisation in der ambulanten Pflege

Eine gute Arbeitsorganisation ist nicht nur für möglichst "reibungsarme" Abläufe wichtig, sondern auch für Wohlbefinden, Gesundheit und Motivation des Pflegepersonals unverzichtbar. Wenn hier alles "passt", wirkt sich das nachweislich positiv auf die Arbeitsqualität, auf Fehlzeiten und die Bindung von Beschäftigten aus.

baua: Praxis "Gute Stationsorganisation - Ein Leitfaden für Pflegeteams in Kliniken

Arbeitsorganisatorische Maßnahmen als Teil des Pandemiemanagements in der stationären Pflege

Pflegekräfte gehören zu einer der größten und bereits vor der COVID-19-Pandemie am stärksten belasteten Berufsgruppen in Deutschland. Die Pandemie hat bestehende Herausforderungen verschärft und neue geschaffen – z. B. hinsichtlich Infektionsrisiken, Personalmangel sowie notweniger arbeitsorganisatorischer Veränderungen.

Aufsatz: "Individuelle und arbeitsbezogene Herausforderungen der Pflegekräfte in stationären Pflegeeinrichtungen während der COVID-19-Pandemie in Deutschland"

Blogbeitrag: "Zu Besuch auf einer COVID-19-Isolierstation"

Digitalisierung und künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen

Apps, Sensorik, Exoskelette, Roboter: Aktuell tut sich viel in der Forschung zu digitalen Technologien für die Pflegebranche. Wir haben 30 Forschungsprojekte aus diesem Bereich analysiert, um einen Überblick über die aktuelle Forschungslandschaft zu bekommen.

Infografik: "Aktuelle Forschung zu Pflege und Digitalisierung"

Übersicht: "Forschungsprojekte zu Pflege und Digitalisierung"

Pausen und Erholung in der beruflichen Pflege

Viele Beschäftigte in der Pflege lassen ihre Ruhepausen ausfallen. Dabei sind Ruhepausen gesetzlich vorgeschrieben, da sie für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten sowie für ihre Leistungs- und Arbeitsfähigkeit bedeutsam sind.

baua: Praxis "Pausen in der Pflege gut gestalten"

Häusliche Betreuung im Fokus

Online-Befragung: In Deutschland tätige häusliche Betreuungskräfte aus Polen, Bulgarien, Kroatien und Rumänien geben Auskunft zu ihren Aufgaben, arbeitsbedingten Anforderungen und Ressourcen.

baua: Fakten "Arbeit in der häuslichen Betreuung I: Menschen und Arbeitssituationen"

baua: Fakten "Arbeit in der häuslichen Betreuung II: Anforderungen und Ressourcen im Arbeitsalltag"

baua: Fakten "Arbeit in der häuslichen Betreuung III: Gesundheit und Zufriedenheit"

baua: Fakten "Arbeit in der häuslichen Betreuung IV: Dringender Handlungsbedarf"

Handlungshilfen für Pflegeteams

Gute Stationsorganisation - Ein Leitfaden für Pflegeteams in Kliniken

Erscheinungsjahr: 2024

Suchergebnis_Format baua: Praxis

mehr erfahren

Pausen in der Pflege gut gestalten

Erscheinungsjahr: 2021

Suchergebnis_Format Broschüre

mehr erfahren

Weitere Informationen

Forschungsprojekte

ProjektnummerF 2541 StatusLaufendes Projekt Arbeitsorganisatorische Maßnahmen als Teil des Pandemiemanagements von stationären Pflegeeinrichtungen

Zum Projekt

Forschung laufend

ProjektnummerF 2521 StatusLaufendes Projekt Gute Arbeitsorganisation in der ambulanten Pflege: Ermittlung der Belastungs- und Beanspruchungssituation

Zum Projekt

Forschung laufend

ProjektnummerF 2464 StatusLaufendes Projekt Leitfadenbasierte Einführung "guter Stationsorganisation" in einem Rehabilitationszentrum

Zum Projekt

Forschung laufend

ProjektnummerF 2253 StatusAbgeschlossenes Projekt Entwicklung und Erprobung eines kriteriengeleiteten Bewertungs- und Gestaltungsverfahrens für die Stationsorganisation im Krankenhaus (KH)

Zum Projekt

Forschung abgeschlossen

Realitäts-Check: Forschung im Gespräch mit ambulant Pflegenden

Blogbeitrag

Forschung zu Arbeit und Gesundheit ist Wissenschaft für Menschen. Deshalb müssen wir auch mit den Menschen sprechen, um die es geht - z. B. den Pflegenden im ambulanten Bereich. Ein Beitrag von Julia Petersen

mehr erfahren

Publikationen

Suchergebnisse

Arbeitszeitverkürzung in der beruflichen Pflege

Aufsatz 2024

Der gesamte Artikel kann über die Internetseite des Landesbüros NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung bezogen werden:

Zur Publikation

Pflege(n) in Krisenzeiten: Lessons learned aus der COVID-19-Pandemie

Aufsatz 2024

Der Artikel "Pflege(n) in Krisenzeiten: Lessons learned aus der COVID-19-Pandemie" ist Bestandteil der Dokumentation der 64. …

Zur Publikation

Quacksalber. Mit Kalauern heilen

Aufsatz 2024

Der gesamte Artikel kann über die Internetseite des Journals "Prävention aktuell", Volume 8, Ausgabe 1/2024 bezogen werden: "

Zur Publikation

Understanding moral distress in home-care nursing: An interview study

Aufsatz 2024

Dieser Artikel ist im Journal "Nursing Ethics" (2024) in englischer Sprache erschienen.

Zur Publikation

Wahrgenommene Veränderungen der Belastungssituation ambulant Pflegender während der COVID-19-Pandemie: Ergebnisse einer Online-Befragung

Aufsatz 2024

Hintergrund: Die COVID-19-Pandemie stellte das Gesundheitssystem und insbesondere die Pflege vor große Herausforderungen. Dabei …

Zur Publikation

Charakterisierung der Zielgruppe informell Pflegende (pflegende Angehörige)

Aufsatz 2023

Der gesamte Artikel "Charakterisierung der Zielgruppe informell Pflegende (pflegende Angehörige)" ist ein Beitrag zum Sammelband …

Zur Publikation

Die von Pflegenden unterschiedlicher Pflegeeinrichtungen wahrgenommene Belastung bei der Arbeit

Aufsatz 2023

Der gesamte Artikel kann von der Internetseite des Journals "Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin", Volume 58, Nr. 3, S. …

Zur Publikation

Digitalisierungsoptionen für die Pflege

Aufsatz 2023

Der gesamte Artikel kann über die Internetseite des Journals "Die Schwester - Der Pfleger", Volume 62, Ausgabe 1, S. 28-30 …

Zur Publikation

Gewalt in der ambulanten Pflege: Prävalenz, Antezedenzien und Auswirkungen – Ergebnisse eines Online-Surveys

Aufsatz 2023

Der Artikel "Gewalt in der ambulanten Pflege: Prävalenz, Antezedenzien und Auswirkungen – Ergebnisse eines Online-Surveys" ist …

Zur Publikation

Gewalt in der ambulanten Pflege: Prävalenz, Antezedenzien und gesundheitliche Auswirkungen: Ergebnisse einer Online-Befragung

Aufsatz 2023

Der gesamte Artikel kann über die Internetseite des Journals "Pflege & Gesellschaft", Volume 28, Ausgabe 2, S. 121-136 …

Zur Publikation

Einträge pro Seite:

Gesund helfen - "Gesundheitswesen und Dienstleistungen" in der DASA